Handelsblatt

_

Tagesprogramm Highlights: Die Sporthöhepunkte am 3. Februar

Im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga trifft Titelverteidiger Borussia Dortmund in der BayArena am Sonntag auf Bayer Leverkusen.

Borussia Dortmund trifft auf Bayer Leverkusen Quelle: SID
Borussia Dortmund trifft auf Bayer Leverkusen Quelle: SID

Köln (SID) - Im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga trifft Titelverteidiger Borussia Dortmund in der BayArena am Sonntag auf Bayer Leverkusen. Ein Zähler trennt die Dortmunder derzeit vom Tabellen-Zweiten, mit einem Sieg könnte der BVB an Bayer vorbeiziehen. Im zweiten Sonntagsspiel empfängt der Tabellen-15. 1. FC Nürnberg Borussia Mönchenglach. Die Fohlen, seit neun Pflichtspielen ungeschlagen, kommen mit breiter Brust zu den Franken. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Anzeige

Die Formel-1-Welt blickt mit Spannung ins englische Milton Keynes. Sechs Wochen vor Beginn der neuen Saison wird Weltmeister Sebastian Vettel dort seinen neuen Red Bull RB9 präsentieren. Bereits am Freitag hatte Ferrari mit der Vorstellung des neuen F138 die Jagd auf den Heppenheimer eröffnet.

Beim letzten WM-Wochenende in St. Moritz geht Bob-Pilot Maximilian Arndt im Vierer auf Medaillen-Jagd. Vor den abschließenden beiden Läufen liegen der Oberhofer und sein Team nur 0,05 Sekunden hinter dem führenden Russen Alexander Subkow. Auch die drei anderen deutschen Piloten haben noch Chancen auf eine Medaille. Zweier-Weltmeister Francesco Friedrich liegt als Fünfter nur um 0,11 Sekunden hinter dem Dritten Steven Holcomb aus den USA, Ex-Weltmeister Manuel Machata ist Sechster vor Teamkollege Thomas Florschütz.

18 Jahre nach ihrem letzten Sieg greifen die San Francisco 49ers in der Nacht zum Montag bei der 47. Auflage des Finals erneut nach dem Super Bowl. Der Showdown gegen die Baltimore Ravens steigt in der Nacht um 0.30 Uhr MEZ in New Orleans/Louisiana. Der diesjährige Super Bowl ist zugleich das letzte Spiel von Ravens-Linebacker-Legende Ray Lewis.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Fußball und Menschenrechte: EU-Politikerin kritisiert Fifa

EU-Politikerin kritisiert Fifa

Der Fußball-Weltverband gerät wegen der WM-Orte ins Visier der Politik. Die EU-Politikerin Barbara Lochbihler hat erneut scharfe Kritik an der FIFA geübt. Der Grund: Verletzung von Menschenrechten in Katar und Russland.

Entschuldigung nach Videopanne: FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

FIFA zeigt Krim im WM-Logo als Teil Russlands

Bei der Präsentation des Logos für die WM 2018 in Russland zeigte die FIFA ein Video mit der Krim als Teil der Russischen Föderation. Jetzt entschuldigt sich der Fußball-Weltverband – und hat auch eine Begründung parat.

Insolvente Rennställe: Die große Krise der Formel 1

Die große Krise der Formel 1

Der Verdrängungswettbewerb in der Formel 1 ist gnadenlos. Zwei kleinere Teams, Caterham und Marussia, haben kein Geld mehr und kämpfen ums Überleben. Wo es hakt, warum die Großen fein raus sind und was sich ändern muss.