Handelsblatt

_

Tagesprogramm Highlights: Die Sporthöhepunkte am 7. Februar

Gleich zum Auftakt der Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto peilen die deutschen Biathleten in der Mixedstaffel Edelmetall an.

In Tschechien startet die Biathlon-WM Quelle: SID
In Tschechien startet die Biathlon-WM Quelle: SID

Köln (SID) - Gleich zum Auftakt der Weltmeisterschaften im tschechischen Nove Mesto peilen die deutschen Biathleten am Donnerstag Edelmetall an. In der Mixedstaffel vertreten Andrea Henkel, Miriam Gössner, Simon Schempp und Schlussläufer Andreas Birnbacher den Deutschen Skiverband, los geht es um 17.30 Uhr.

Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft kämpft ab Donnerstag um das Ticket für die Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi. Im ersten Spiel des Ausscheidungsturniers ist ein Sieg gegen den krassen Außenseiter Niederlande Pflicht. Erstes Bully in Bietigheim-Bissingen ist um 19.30 Uhr.

Für Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel beginnt am Donnerstag offiziell das Unternehmen Titelverteidigung, bei den Testfahrten im spanischen Jerez steigt der Heppenheimer erstmals in seinen neuen Dienstwagen. Noch am Dienstag und Mittwoch saß Teamkollege Mark Webber am Steuer des RB9, an den beiden abschließenden Testtagen soll Vettel den neuen Bullen kennenlernen.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Handball-WM in Katar: Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Deutschland siegt gegen Ägypten und bucht Viertelfinale

Die deutschen Handballer haben ihrem Wintermärchen in der Wüste ein weiteres Erfolgskapitel hinzugefügt. Vor allem Dank Torhüter Carsten Lichtlein besiegte das DHB-Team Ägyten und steht im Viertelfinale.

Radsport Doping: Lance Armstrong würde wieder dopen

Lance Armstrong würde wieder dopen

Keine Spur von Reue: In einem Interview sagte der ehemalige Tour-de-France-Sieger und überführte Dopingsünder Lance Armstrong, dass er in der gleichen Situation wieder manipulieren würde. Trotzdem zeigte er Reue.

Cristiano Ronaldo: „Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

„Ein Anfall von Starallüren in Extremform“

Erst wurde Cristiano Ronaldo Weltfußballer. Dann ging seine Freundin, und er spielte schlecht. Den Frust hat er sich nun aus der Seele getreten und sah dafür rot. Fans und Presse reagieren empört auf seinen Ausraster.