Handelsblatt

_

Tagesprogramm Highlights: Die Sporthöhepunkte am 8. Februar

Bei der WM im österreichischen Schladming wird heute die aus der Abfahrt am Morgen und dem Slalom am Nachmittag bestehende Super-Kombination der Frauen entschieden.

Maria Höfl-Riesch ist bei der Super-Kombi am Start Quelle: SID
Maria Höfl-Riesch ist bei der Super-Kombi am Start Quelle: SID

Köln (SID) - Bei der WM im österreichischen Schladming wird heute die aus der Abfahrt am Morgen und dem Slalom am Nachmittag bestehende Super-Kombination der Frauen entschieden. Nach ihrem Scheitern im Super-G hinterließ Maria Höfl-Riesch beim zweiten Abfahrtstraining als Fünfte einen guten Eindruck. Als Favoritin gilt nach ihrem Sieg im Super-G die Slowenin Tina Maze. Als zweite Deutsche startet Veronique Hronek aus Unterwössen.

Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft trifft heute in ihrem zweiten Spiel bei der Olympia-Qualifikation für Sotschi 2014 auf Italien. Zum Auftakt hatte sie am Donnerstag den krassen Außenseiter Niederlande mit Mühe 5:1 geschlagen. Erstes Bully in Bietigheim-Bissingen ist um 19.30 Uhr.

In der zweiten Fußball-Bundesliga will Eintracht Braunschweig heute durch einen Heimsieg gegen den Tabellensechsten VfR Aalen die Tabellenführung festigen. Ebenfalls Favorit ist Aufstiegsanwärter 1. FC Kaiserslautern gegen das abstiegsgefährdete Dynamo Dresden. Ebenfalls um 18 Uhr erwartet der FSV Frankfurt im Mittelfeldduell Erzgebirge Aue.

Quelle: SID

  • Die aktuellen Top-Themen
Neun Millionen Euro: RB Leipzig zahlt Rekordablöse für Bruno

RB Leipzig zahlt Rekordablöse für Bruno

Zweitligist RB Leipzig stößt in neue finanzielle Dimensionen vor und zahlt für einen Spieler eine Rekordablöse – doch kaum einer bekommt es mit. Denn der Spieler wird sofort an den Salzburger Partnerklub weitergereicht.

Umzug nach Nürnberg: DFB entzieht Bremen das Gibraltar-Länderspiel

DFB entzieht Bremen das Gibraltar-Länderspiel

Drei Tage nach dem Bremer Vorstoß zur Kostenbeteiligung des Fußballs an Polizeieinsätzen schlägt der DFB zurück. Das Qualispiel gegen Gibraltar wird nach Nürnberg verlegt. Doch die Debatte ist noch lange nicht beendet.

SC Paderborn: Testspiel gegen Haifa soll doch stattfinden

Testspiel gegen Haifa soll doch stattfinden

Nach den Zuschauer-Attacken auf Spieler des Fußballclubs Maccabi Haifa in Österreich sollte das Testspiel gegen den SC Paderborn wegen Sicherheitsbedenken eigentlich abgesagt werden. Doch nun ist eine Lösung gefunden.