Bericht
Ökostromhersteller erhalten die höchsten Subventionen

Erneuerbare Energien erhalten am meisten Förderung in EU-Staaten. Einer Untersuchung zufolge gingen 40 Milliarden Euro seit 2012 an die Erzeuger von Energie aus Wind-, Sonnenkraft und Biomasse.
  • 4

Der größte Anteil der Subventionen im Energiebereich geht in den Ländern der Europäischen Union einem Zeitungsbericht zufolge an die Erzeuger von Ökostrom. Das berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in ihrer Montagsausgabe unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Analyse, die Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) in Auftrag gegeben hatte. Der von der Beratungsfirma Ecofys geleiteten Untersuchung zufolge gingen 40 Milliarden Euro seit 2012 an die Erzeuger von Energie aus Wind-, Sonnenkraft und Biomasse. Das sei mehr als ein Drittel der auf rund 120 Milliarden Euro bezifferten Subventionen gewesen.

Infografik Der große Umbau



Knapp 15 Milliarden Euro davon entfielen auf die Sonnenkraft, zehn Milliarden Euro auf Windkraftwerke an Land, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung". Die Erzeuger von Wärme und Strom aus Biomasse erhielten demnach rund 8,5 Milliarden Euro. Kohle als Energieträger sei nur mit zehn Milliarden Euro gefördert worden, Erdgas mit fünf Milliarden Euro und Kernenergie mit sieben Milliarden Euro. Oettinger will die Analyse dem Bericht zufolge noch vor Ende seiner Amtszeit in Brüssel vorstellen. Innerhalb der Kommission herrsche aber noch Streit darüber, wie die Ergebnisse zu bewerten seien.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%