Energiewende Niedersachsen erzeugt am meisten Ökostrom

Seite 2 von 2:
Das Fördergeld fließt nach Bayern
Fördergelder fließen vor allem nach Bayern, denn dort wird in Solarenergie investiert. Quelle: dpadpa

Fördergelder fließen vor allem nach Bayern, denn dort wird in Solarenergie investiert.

(Foto: dpadpa)

Bis Ende 2012 stieg die Zahl an Ökoenergieanlagen auf 1,347 Millionen. Davon sind 1,3 Millionen Solaranlagen, gefolgt von 22.200 Windrädern, rund 13.100 Biomasseanlagen und 7200 Wasserkraftanlagen. Andere Energiequellen wie Deponiegas oder Klärgas werden nur vereinzelt angezapft.

Die meisten Anlagen gibt es in Bayern (2012: 441 504), Baden-Württemberg (249 579) und Nordrhein-Westfalen (191 053). In Bayern wurden bisher die meisten Solar- (433 767) und Biomasseanlagen (3579) installiert. Die meisten Windräder (5367) stehen in Niedersachsen. Die detaillierte Auswertung zur Ökoenergie-Bilanz für 2013 wird erst in rund einem Jahr vorliegen.

Vor allem 2010 bis 2012 gab es eine starke Zunahme an Solaranlagen. Die Modulpreise verfielen und gleichzeitig wurden gute Vergütungen gezahlt. Dies dürfte noch jahrelang die Strompreise belasten.

Wegen der vielen Solar- und Biomasseanlagen, die höhere Vergütungen für den Strom erhalten, bleibt Bayern Spitzenreiter als Fördergeld-Empfänger. 24,9 Prozent der Vergütungen gingen laut BDEW 2012 dorthin, obwohl Bayern bei der Ökostromerzeugung nur einen Anteil von 16,4 Prozent hatte. Die Vergütungskosten zahlen die Verbraucher über den Strompreis mit.

  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%