Statistisches Bundesamt Haushalte verbessern ihre Klimabilanz

Die Haushalte in Deutschland haben ihren Verbrauch von Strom und Wärme in den vergangenen Jahren reduziert. Gleichzeitig legte die Nutzung erneuerbarer Energien stark zu.
1 Kommentar
Wohnhäuser in Leipzig: 70 Prozent der Energie verwenden deutsche Haushalte für das Heizen. Quelle: dpa

Wohnhäuser in Leipzig: 70 Prozent der Energie verwenden deutsche Haushalte für das Heizen.

(Foto: dpa)

WiesbadenDie deutschen Haushalte haben ihren Energieverbrauch in den vergangenen Jahren reduziert. In der Zeitspanne von 2005 bis 2012 ging der Verbrauch um 5,2 Prozent zurück, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden berichtete. Um Temperatureinflüsse bereinigt wären es nur 4,8 Prozent gewesen.

Deutlich um 57 Prozent zugenommen hat dabei die Nutzung erneuerbarer Energien, worunter vorrangig Holzheizungen gefasst wurden. Rund 70 Prozent der Energie verwendeten die Haushalte fürs Heizen, wo die größten Sparerfolge erzielt wurden. Pro Quadratmeter Wohnfläche ging der Verbrauch von Heizenergie um 8,1 Prozent zurück.

  • dpa
Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%