Spendable Konzerne
Welches Dax-Unternehmen zahlt die höchste Dividende?

Einige Dax-Konzerne zeigen sich ihren Aktionären gegenüber sehr großzügig. Doch Anleger sollten vorsichtig sein: Für das Unternehmen mit der höchsten Dividendenrendite gilt nicht automatisch auch eine Kaufempfehlung.
  • 0

Auf den ersten Blick zeigt sich im deutschen Leitindex Dax kein Unternehmen spendabler als der Versicherungsriese Münchener Rück: Stolze sieben Euro pro Aktie schüttete der Rückversicherer zuletzt aus. Dank 3,2 Milliarden Euro Gewinn im vergangenen Jahr konnte er sich diesen Luxus leisten. Ein gutes Drittel davon wanderte in die Taschen der Anleger.

Und doch machen RWE-Aktionäre das bessere Geschäft. Analysten erwarten für 2013 zwar nur eine Dividende von rund zwei Euro. Aber gemessen am Preis der Aktien wäre das sehr viel. Deshalb liegt die sogenannte Dividendenrendite bei RWE mit neun Prozent höher als bei jedem anderen Dax-Wert. Das ist allerdings nicht automatisch eine Kaufempfehlung. Denn hohe Dividendenrenditen erklären sich auch durch fallende Aktienkurse, und unter denen litt zuletzt auch RWE.

Wichtiger als eine hohe Dividendenrendite ist daher die Dividendenstabilität. Hier schneiden Firmen wie BMW oder Henkel weit besser ab: Sie sind nicht ganz so generös, gelten aber als verlässliche Zahler. Ein Vergleich lohnt also – denn auf lange Sicht trägt die Dividende bis zu 50 Prozent zu der Rendite bei, die sich mit Aktien erzielen lässt.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%