Zittern vor dem Zahlungsausfall
Wer sind die größten Gläubiger der USA?

Amerika steht im Ausland mit mehreren Billionen Dollar in der Schuld. Der größte seiner auswärtigen Geldgeber hat sein Vermögen allerdings nicht deshalb dort angelegt, weil es ein lukratives Investment wäre.
  • 18

Die mit Abstand größten auswärtigen Geldgeber Amerikas sind China und Japan. Die Volksrepublik hält US-Staatsanleihen im Wert von 1,3 Billionen Dollar. Dicht darauf folgt Japan mit 1,1 Billionen Dollar. In Deutschland steht der amerikanische Staat mit 56 Milliarden Dollar in der Schuld.

Die Chinesen haben ihr Geld allerdings nicht deshalb in den USA angelegt, weil es ein lukratives Investment wäre. China hat einen riesigen Handelsbilanzüberschuss mit den USA – allein im vergangenen Jahr betrug er 315 Milliarden Dollar. Die eingenommenen Dollar kann China jedoch nicht einfach gegen Yuan verkaufen, weil es keinen Markt gibt. Denn die Währung des Landes ist nicht frei handelbar. Deshalb zahlt die chinesische Zentralbank die heimischen Unternehmen, die Produkte in die USA exportieren, in Yuan aus und investiert die Dollar in die bislang sicherste und liquideste Anlageform: amerikanische Staatsanleihen.

Der allergrößte Gläubiger der USA ist übrigens kein Land, sondern die amerikanische Zentralbank. Sie hat Staatsbonds im Wert von 2,1 Billionen Dollar gekauft, um die Wirtschaft anzukurbeln. Das meiste Geld schuldet die Regierung also letztendlich sich selbst.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%