Michael Sommer

Nierenspende des DGB-Chefs gut verlaufen

Die Operation ist geglückt: DGB-Chef Sommer hat seiner kranken Ehefrau eine Niere gespendet. Seitdem bekannt wurde, dass Ärzte bei der Organvergabe tricksten, ist die Spendenbereitschaft jedoch drastisch zurückgegangen.
5 Kommentare
Sind nach der Operation wohlauf: DGB-Chef Michael Sommer und Ehefrau Ulrike. Quelle: dpa

Sind nach der Operation wohlauf: DGB-Chef Michael Sommer und Ehefrau Ulrike.

(Foto: dpa)

BerlinDer Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, hat seiner Ehefrau Ulrike eine Niere gespendet. Die Transplantation am Dienstag in einem Berliner Krankenhaus dauerte mehrere Stunden. „Alles ist gut gelaufen. Beide haben den Eingriff gut überstanden“, hieß es anschließend aus Sommers Vorstandsbüro.

Sommer (61) steht seit Mai 2002 an der DGB-Spitze. Nach drei Amtszeiten will er sein Amt auf dem DGB-Bundeskongress im kommenden Jahr niederlegen. Der DGB-Chef war in den vergangenen Jahren selbst gesundheitlich angeschlagen: Er musste sich zwei schweren Operationen unterziehen, bei denen ihm Teile des Magens und die Galle entfernt wurden. Seine Frau (55) ist Krimi-Autorin und Landeskassiererin der Berliner SPD.

Das sind die prominenten Organspender
DGB-Chef Michael Sommer
1 von 9

Er hat seiner Frau damit vielleicht das Leben gerettet: Der Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Michael Sommer, hat seiner Ehefrau Ulrike eine Niere gespendet. Ulrike Sommer litt an Nierenversagen. Diese Organspende weist Parallelen zu einem anderen Fall auf...

Das Duell - Thema bei Jauch
2 von 9

... auch SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat seiner kranken Ehefrau im Jahr 2010 eine Niere gespendet. Dieser Doppel-Eingriff dauerte fast den ganzen Tag. Inzwischen geht es seiner Ehefrau Elke Büdenbender wieder gut.

huGO-BildID: 3104930 ** VEROEFFENTLICHUNG NUR FUER REDAKTIONELLE ZWECKE -- ARCHIV ** Pop-Saenger Herbert Groenemeyer spielt am 8. Mai 2003 in einem V
3 von 9

Auch der deutsche Pop-Sänger Herbert Grönemeyer ist ein prominenter Spender. Im Jahr 2008 spendete er seinem Bruder Wilhelm Knochenmark. Obwohl die Therapie zuerst anschlug, verstarb Grönemeyers Bruder kurz nach der Operation.

Abschiedsspiel von Torsten Frings
4 von 9

Auch der Fußballprofi Ivan Klasnic hat bereits zwei Nierentransplantationen hinter sich. Klasnic litt an einer Niereninsuffizienz. Ein erstes Spenderorgan der Mutter hatte sein Körper abgestoßen.

Niki Lauda
5 von 9

Auch Niki Lauda hat schon mehrere Nierentransplantationen hinter sich: Die erste Niere erhielt der Formel 1-Weltmeister 1997 von seinem Bruder Florian, die zweite 2005 von seiner Lebensgefährtin Birgit Wetzinger. Laudas eigene Nieren wurden bei den Operationen nicht entfernt, damit trägt Lauda vier Nieren in seinem Körper.

Deutscher Filmpreis 2013 - Verleihung
6 von 9

Der Schauspieler Jürgen Vogel (rechts) ist ein bekennender Knochenmark-Spender. Vogel hat seiner an Leukämie erkrankten Schwester bereits in den 90ern Knochenmark gespendet. Das Ereignis hat ihn nachhaltig beeinflusst, denn seitdem setzt er sich auch für die Organspende ein.

Ski alpin WM - Damen - Riesenslalom
7 von 9

Die Doppel-Olympiasiegerin Maria Höfl-Riesch macht sich zusammen mit ...

Der aktuelle Vorgang weist Parallelen zu einem anderen prominenten Fall auf: Ende August 2010 spendete SPD-Bundestagsfraktionschef Frank-Walter Steinmeier seiner kranken Ehefrau ebenfalls eine Niere. Die Transplantation machte damals Schlagzeilen.

Spendernieren sind äußerst begehrt - Patienten müssen im Schnitt fünf bis sechs Jahre auf ein Organ warten. Dabei ist - wie bei jeder anderen Organspende auch - zwischen Lebend- und „postmortaler“ Spende zu unterscheiden. Im ersten Fall wird einem freiwilligen Spender eine Niere entnommen, im zweiten Fall einem Verstorbenen - allerdings auch nur mit dessen Einverständnis zu Lebzeiten oder danach dem der Angehörigen.

Im vergangenen Jahr gab es in Deutschland laut Eurotransplant insgesamt 766 Nieren-Lebendspenden, ein Jahr davor waren es 795. 2012 wurden hierzulande insgesamt 2586 Nieren verpflanzt, 2011 waren es 2850. Die Spenden-Zahl in Deutschland ist seit Bekanntwerden von Tricksereien bei der Organvergabe rückläufig.

  • dpa
Startseite
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%