Zahnärzte warnen
Karies bei Kleinkindern nimmt zu

Aller Aufklärungsarbeit zum Trotz steigt die Zahl der Karieserkrankungen bei unter Dreijährigen. Insbesondere Nuckelflaschenkaries macht selbst die zweiten Zähne anfällig für weitere Schädigungen.
  • 0

BerlinZahnärzte haben erneut auf die Zunahme vom Karies bei Kleinkindern aufmerksam gemacht. Entgegen dem allgemein rückläufigen Trend trete Karies bei unter Dreijährigen häufiger auf, erklärte Dietmar Oesterreich, Vizepräsident der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), in Berlin zum bevorstehenden Tag der Zahngesundheit. Etwa sieben bis 20 Prozent der Kinder in dieser Altersgruppe seien betroffen.

Auch die sogenannte Nuckelflaschenkaries sei trotz langjähriger Aufklärungsarbeit nach wie vor weit verbreitet. So habe eine Studie in Hamburg ergeben, dass bereits 15 Prozent der ein- bis zweijährigen Kinder Karies aufwiesen. Davon zeigten 80 Prozent die typischen Zeichen einer Nuckelflaschenkaries. Karies an den Milchzähnen sei aber „genauso schmerzhaft wie an bleibenden Zähnen“, erklärte Reinhard Schilke vom Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Hochschule Hannover. Auch entwickelten die betroffenen Kinder mehr Karies an den zweiten Zähnen.

Insgesamt gehen Karieserkrankungen bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland aber zurück. Laut BZÄK zeigt sich aber eine deutliche Schieflage bei der Verteilung der Karies auf Kinder aus Familien in sozial schwierigen Lebenslagen. Es sei davon auszugehen, dass 60 bis 80 Prozent aller kariösen Zähne auf eine Gruppe von zehn bis 30 Prozent der Kinder und Jugendlichen entfallen, betonte Oesterreich. Dies sei ein Signal dafür, dass es in diesen Familien am Vorsorge-Gedanken mangele und das nötige Wissen fehle.

Die Zahnärzteschaft fordert deshalb seit längerem deutlich frühere Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt. Ziel sei es, gesetzliche Rahmenbedingungen für einen Zahnarztbesuch ab dem ersten Lebensjahr zu schaffen. Bislang sind diese Kontrollen in der gesetzlichen Krankenversicherung erst bei Kindern ab zweieinhalb Jahren vorgesehen. Der diesjährige Tag der Zahngesundheit am 25. September steht unter dem Motto „Gesund beginnt im Mund – ein Herz für Zähne“.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%