Messestart
Werkzeugmaschinenbauer betont optimistisch

Deutschlands Werkzeugmaschinenhersteller sehen ein Ende der konjunkturellen Talsohle. Zur großen Leistungsschau EMO in Hannover gibt sich die Branche hoffnungsfroh und erwartet Milliardenaufträge.
  • 0

HannoverAm Montag startet die Weltleitmesse der Werkzeugmaschinenindustrie (EMO) in Hannover. Für die Veranstaltung, die Bundespräsident Joachim Gauck eröffnen wird, erwarten die Organisatoren 2132 Aussteller aus 43 Ländern. Die Branche Präsentiert dann sechs Tage lang neben Fräsmaschinen und Industrierobotern auch kerngesunden Optimismus.

Denn der deutsche Werkzeugmaschinenbau erwartet für 2014 ein Ende der Absatzflaute. „Wir rechnen im nächsten Jahr wieder mit Wachstum“, sagte der Geschäftsführer des Vereins Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken (VDW), Wilfried Schäfer, in Hannover. Für das laufende Jahr erwartet er noch Stagnation, im günstigsten Fall ein bescheidenes Wachstum von bis zu einem Prozent. 2012 produzierten die Hersteller Maschinen im Wert von 14,2 Milliarden Euro - ein Zuwachs von 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Messe steht unter dem Leitthema „Intelligence in Production“ – ein Hinweis auf die intelligente Vernetzung von Maschinen und Internet. Zur vergangenen EMO kamen 2011 rund 140.000 Besucher aus mehr als 100 Ländern nach Hannover – allein auf dem Ausstellungsgelände wurden nach Angaben der Veranstalter Aufträge im Wert von mindestens 4,5 Milliarden Euro vergeben.

Auf Euro-Basis hat die weltweite Nachfrage nach Werkzeugmaschinen seit der Jahrtausendwende jedes Jahr um 5 Prozent zugelegt. Asien war dabei Wachstumstreiber. Angesichts seines enormen Potenzials wird bei der EMO diesmal Indien im Fokus stehen.

Für das laufende Jahr verweist der VDW auf Prognosen von Wirtschaftsforschern, die weltweit einen Anstieg der Nachfrage um zwei Prozent auf dann rund 68 Milliarden Euro erwarten. Damit gebe es nach drei starken Vorjahren vorübergehend eine Beruhigung. Deutschland ist mit 16 Prozent Weltmarktanteil der drittgrößte Werkzeugmaschinen-Produzent und in Hannover mit 893 Firmen auch die größte Ausstellernation.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%