Auto oder Flugzeug
Welches Verkehrsmittel das effizientere ist

Eine Boeing 747–800 kann 242.000 Liter Kerosin aufnehmen. Ein Durchschnittsauto könnte mit dieser Tankfüllung rund 74 Mal um die Erde fahren. Doch bei der Frage nach der Effizienz, kommt es auch auf die Passagiere an.
  • 15

Der Vorwurf ist weit verbreitet: Fliegen ist nicht ökonomisch. Doch wer genau hinschaut, stellt überraschendes fest. Fliegen ist ökonomischer als Autofahren – zumindest auf der Langstrecke. Die Fakten: Für die vier Triebwerke transportiert eine Boeing 747–800 sage und schreibe 242.000 Liter Kerosin in den Flügeln.

Wird die durchschnittliche Größe eines Autotanks zu Grunde gelegt, muss ein Autofahrer gut 4000 Mal zur Zapfsäule fahren, um diese Menge Sprit zu tanken. Nimmt man den vom Umweltbundesamt zuletzt veröffentlichten Durchschnittsverbrauch deutscher Autos von 7,5 Litern auf 100 Kilometer ergibt sich: Mit nur einer Tankfüllung einer 747–800 könnte ein Auto gut 3,2 Millionen Kilometer fahren.

Zum Vergleich: Eine Lufthansa-Maschine, die bis zu 362 Passagiere befördert, verbraucht auf der Langstrecke rund 3,6 Liter pro Fluggast und 100 Kilometer. Ein mit vier Personen voll besetztes Auto verbraucht dagegen nur knapp 1,9 Liter pro Fahrgast. Allerdings sitzen in deutschen Autos im Schnitt nur zwei Personen, während eine 747–800 meist mit weit mehr als 90 Prozent ausgelastet ist. Damit hat die „Königin der Lüfte“ die Nase vorn.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%