Energiepioniere: Wer kam auf die Idee, aus Wind Strom zu machen?

Energiepioniere
Wer kam auf die Idee, aus Wind Strom zu machen?

Die Kraft des Windes auch zur Stromerzeugung zu nutzen, wurde gegen Ende des 19. Jahrhundert erstmals versucht. Viele Jahre später sorgte ein deutsches Großprojekt für Aufsehen – und erwies sich als Fehlschlag.
  • 7

Der Gedanke, die Kraft des Windes zu nutzen, ist schon sehr alt. Erste Windmühlen gab es bereits viele Jahrhunderte vor Christus im Orient. Sie versorgten die mesopotamischen Ebenen mit Wasser. Später entstanden Windmühlen im heutigen Iran und in Afghanistan. In Europa dagegen dauerte es mal wieder länger, bis sich die Technik durchsetzte – genau genommen bis ins zwölfte Jahrhundert. Dann half die Windkraft auch hier, Korn zu mahlen, Wasser zu pumpen und Sägemaschinen anzutreiben.

Die ersten Versuche, Wind zu Strom zu machen, gab es Ende des 19. Jahrhunderts. In den USA entwickelte Charles Francis Brush 1888 eine Anlage, die sein Haus mit Strom versorgte. Er speicherte ihn in aber erst einmal in einer Batterie.

Große Fortschritte machte später der Däne Poul La Cour, der die Grundlagen der Windkraftanlagen wissenschaftlich erforschte. 1891 baute er die erste Versuchsanlage in Dänemark, unterstützt durch die dänische Regierung.

Albert Betz, Physiker an der Aerodynamischen Versuchsanstalt Göttingen, trieb die Entwicklung 30 Jahre später weiter. So befasste er sich eingehend mit der optimalen Form der Rotorflügel.

Größere Stückzahlen wurden erstmal in den 50er Jahren vom Deutsch-Österreicher Ulrich Hütter produziert. Seine Anlagen hatten elf Meter Rotordurchmesser und eine Leistung von zehn Kilowatt. Heute gehören Anlagen mit 200- bis 300-facher Leistung zum Standard. Doch Hütters Mühlen wuchsen schnell: Später schuf er die Vorlage für die heutigen modernen Anlagen, mit immerhin 34 Meter Rotordurchmesser.

Seite 1:

Wer kam auf die Idee, aus Wind Strom zu machen?

Seite 2:

Erster deutscher Windpark in 1987

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%