Gehälter
Warum Großbetriebe besser bezahlen

Geht es großen Konzernen gut, profitieren häufig auch die Arbeitnehmer davon. Doch selbst ohne Umsatzrekorde verdienen Arbeitskräfte in größeren Betrieben besser als in kleinen. Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen.
  • 4

Praktisch überall auf der Welt sind Löhne und Gehälter umso höher, je größer eine Firma ist. Doch woran liegt das? Zum einen müssen Großbetriebe mehr bezahlen, um die benötigte große Anzahl qualifizierter Arbeitskräfte aus einem relativ großen Umkreis anzuziehen. Kleine Betriebe haben es da leichter.

Außerdem ist bei großen Industriebetrieben mehr zu holen, denn sie arbeiten kapitalintensiver – das heißt sie müssen nicht nur gutes Personal bezahlen, sondern auch teure Maschinen betreiben. Höhere Löhne machen ihnen daher weniger aus als einem Dienstleistungsunternehmen, denn der Anteil der Löhne an den Gesamtkosten ist ja kleiner. Gleichzeitig haben Gewerkschaften mehr Druckmittel: Denn wird der Betrieb bestreikt, dann müssen zwar keine Löhne gezahlt werden, doch die Kosten für die Maschinen fallen trotzdem an.

Gleichzeitig nutzen Großunternehmen die Vorteile der Massenproduktion besser, was tendenziell höhere Gewinne mit sich bringt, so dass auch aus diesem Grund bei ihnen mehr zu holen ist. Und schließlich sind Großbetriebe zumeist schon alt und haben gut etablierte Gewerkschaften, was die Verhandlungsmacht der Arbeitnehmerseite stärkt. Das sieht man zum Beispiel daran, dass identische Tätigkeiten, wie zum Beispiel Reinigungsdienste, deutlich besser bezahlt werden, wenn sie von den eigenen Mitarbeitern ausgeführt werden – und nicht von externen Dienstleistern.

Haben Sie Fragen an unsere Experten? Schicken Sie Ihren Vorschlag an leserfragen@handelsblatt.com.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%