Rohstoffe
Warum ist der Gaspreis an den Ölpreis gekoppelt?

Seit Jahrzehnten ist der Gaspreis an den Ölpreis gebunden. Trotzdem lagen die Preise oft auseinander. Inzwischen steht die Kopplung in der Diskussion – weil sich der Energiemarkt stark verändert hat.
  • 3

Die Koppelung von Gas- und Ölpreisen stammt aus den 1960er-Jahren. Gas war damals noch nicht als Energiequelle etabliert. Auch fehlte eine Infrastruktur, um das Gas vom Produzenten zum Verbraucher zu transportieren. Durch die Bindung der Gas- an die Ölpreise, die auf rein privatwirtschaftlichen Verträgen beruhte, erhielten die Lieferanten eine Garantie dafür, dass sich ihre immensen Investitionen in Pipelines und Förderanlagen auch lohnten.

Gleichzeitig sollten die Kunden für Gas aber nicht mehr bezahlen als für Öl. Trotzdem wiesen die Preistrends in der Folge oft auseinander, weil der Gaspreis den Ölnotierungen erst mit sechs Monaten Verspätung folgte.

Infografik Woher kommen die Rohstoffe für deutsche Energie?



Inzwischen wird allerdings mehr und mehr von der Koppelung abgerückt. Nicht zuletzt, weil sich der globale Energiemarkt gravierend gewandelt hat. So ist der Erdgas-Anteil am Energieverbrauch inzwischen auf knapp ein Viertel gestiegen. Der Anteil des Erdöls ist dagegen von knapp der Hälfte Mitte der 70er-Jahre auf heute nur noch ein Drittel gefallen. Dank neuer Fördermethoden, wie etwa Fracking, gibt es in einigen Ländern bereits eine Gasschwemme – mit entsprechend niedrigen Preisen.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%