World Wide Web
Wer hat das Internet erfunden?

Carl Benz erfand das Auto, Thomas Edison die Glühlampe – doch wer war es, der vor vielen Jahren den Grundstein für das heute weltweit umspannende Kommunikationsnetzwerk gelegt hat?
  • 1

Der Erfolg hat häufig viele Väter, auch der des Internets. Als einer der wichtigsten Gründer des heute weltweiten Kommunikationsnetzes gilt der US-Psychologe J.C.R. Licklider, der sich Ende der 50er Jahre mit technischen Netzwerken beschäftigte. Licklider war Direktor eines Forschungsarms des Pentagon und wollte den Austausch mit Wissenschaftlern von US-Universitäten verbessern.

Anfang der 60er Jahre konnten über das sogenannte Arpanet erstmals Daten in kleinen Paketen über Telefonleitungen verschickt werden. 1968 erhielt die Computerfirma Bolt, Beranek and Newman den Auftrag, das Arpanet auszubauen. Den Durchbruch brachte 1971 der dort beschäftigten Computerfachmann Raymond Tomlinson als es ihm gelang, die erste E-Mail zu verschicken. Nur zwei Jahre später bestanden schon 75 Prozent des damaligen Arpanet-Datenverkehrs aus E-Mails.

Die Weiterentwicklung zum World Wide Web gelang schließlich 1989 dem Briten Tim Berners-Lee. Er entwickelte am europäischen Kernforschungszentrum Cern die Seitenbeschreibungssprache HTML, auf der noch heute die Strukturierung von Internetinhalten basiert. Der Rest ist Geschichte.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%