Chemie
Uno will milde FCKW schneller abschaffen

Das Uno-Umweltprogramm Unep will Ozonschicht-zerstörende Kältemittel schneller abschaffen als zunächst geplant. Die so genannten teilhalogenierten Fluor-Chlor-Kohlenwasserstoffe (H-FCKW) waren als Ersatz für herkömmliche FCKW eingeführt worden, obwohl auch sie die Ozonschicht zersetzen und den Treibhauseffekt verstärken.

HB NEW YORK. Die Unep erklärte am Freitag, H-FCKW sollten bereits 2017 aus dem Wirtschaftskreislauf verschwunden sein. Vor 20 Jahren war im kanadischen Montreal vereinbart worden, dass diese Stoffe in den Industrieländern ab 2030 und in Entwicklungsländern ab 2040 nicht mehr verwendet werden.

Das Uno-Umweltprogramm schätzt, dass der Verzicht auf H-FCKW einem Abbau der weltweiten Treibhausemissionen von 3,5 Prozent entsprechen wird. Voraussetzung für die Aufgabe der H-FCKW sei allerdings, dass bald ozon- und klimafreundliche Alternativen gefunden werden. Danach wäre es die Pflicht von Regierungen in aller Welt, die Produktion und den Einsatz der H-FCKW schnellstmöglichst einzustellen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%