Wattway
Sonnenstrom von der Straße

Eine französische Firma pflastert Straßen nicht mit Asphalt, sondern mit Solarzellen. Der umweltfreundliche Belag soll Millionen Menschen mit grüner Energie versorgen.

Innovationen der Baubranche stoßen in der französischen Öffentlichkeit eher selten auf großes Interesse – mit einer Ausnahme. Die Solarstraße sorgt in der Energiebranche gerade für viel Aufmerksamkeit.

Konzipiert in Frankreich und weltweit bisher einzigartig handelt es sich bei Wattway um einen Straßenbelag, der aus Solarpaneelen besteht. Zum Schutz der zerbrechlichen Solarzellen werden diese mit widerstandsfähigem Harz bedeckt. Durch diese beständige Teermischung können selbst Lastwägen mit einem Achsengewicht von bis zu 13 Tonnen über die Straße rollen, ohne die Paneele zu beschädigen.

Die Solarstraße ist das Ergebnis einer fünfjährigen Zusammenarbeit zwischen Colas, einer Tochtergesellschaft der auf Straßenbau spezialisierten Unternehmensgruppe Bouygues und dem französischen Nationalinstitut für Sonnenenergie. „In Chambéry und Grenoble haben wir Wattway bereits erfolgreich getestet. Auch nach einer Million Fahrzeuge war die Straßenoberfläche noch intakt“, erläuterte Hervé Le Bouc, Geschäftsleiter der Firma Colas.

Für die Montage von „Wattway“ ist es nicht nötig, bestehende Straßen aufzubrechen, da die Elemente ohne weiteres aufgetragen werden können. Mit dem Strom, den die Solarstraße erzeugt, werden entweder direkt Straßenlampen oder Ampeln in der Umgebung versorgt oder die Elektrizität wird ins allgemeine Energiesystem oder in Speichern weitergeleitet.

Nach Berechnungen des französischen Umwelt- und Energieplanungsinstitut können 20 Quadratmeter einer solchen Solarstraße ein ganzes Haus mit Strom versorgen. Mit etwa 15 Quadratmetern können Ampeln an einer Kreuzung betrieben werden und mit einem Längenkilometer sogar die Beleuchtung in einer Stadt mit etwa 5000 Einwohnern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%