Klima-Orakel
Hilft der Flugverzicht dem Klima?

Leser fragen - Klima-Experten antworten. Diese Woche hat Daniel Kickel aus Neuwied nachgefragt, wieso es dem Klima hilft, auf Flugreisen zu verzichten. Stefan Rostock von Germanwatch antwortet ihm.
  • 1

Natürlich werden die Flugstrecken gemäß der Nachfrage bedient. Deshalb können Verbraucher durch ihr eigenes Verhalten beeinflussen, wie viele Flüge angeboten werden. Würden wir stärker auf Flüge verzichten, würden die Fluggesellschaften auch ihr Angebot reduzieren. Und das wäre ein wichtiger Schritt für den Klimaschutz.

Denn die Emissionen aus dem Flugverkehr haben eine besondere Klimawirksamkeit, da sie in großer Höhe ausgestoßen werden. Außerdem sind hier neben dem Kohlendioxid (CO2) auch andere Faktoren wie Ozonbildung und Kondensstreifen von Bedeutung. Beruhend auf dem Bericht des Weltklimarates (IPCC) von 2007 erwärmt der Flugverkehr heute durch all seine Effekte das Klima weltweit etwa 2- bis 5-mal stärker als durch das dabei ausgestoßene CO2 allein.

Sollten Flüge einmal doch unverzichtbar sein, kann jeder seine Treibhausgasemissionen dadurch kompensieren, dass er Klimaschutzprojekte in Entwicklungsländern unterstützt. Wichtig ist es dabei, auf eine Zertifizierung als Gold Standard CDM-Projekt zu achten, damit die entstandenen Emissionen auch wirklich in vollem Umfang an anderer Stelle eingespart werden. Lokale Belastungen wie Fluglärm oder Flughafenausbau können nicht kompensiert werden.

Fazit: Fliegen belastet das Klima. Nicht-Fliegen reduziert diese Belastungen.

Kommentare zu " Klima-Orakel: Hilft der Flugverzicht dem Klima?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wir sind einer Gefahr ausgeliefert!

    Wir sind dem Klmawandel physisch ausgeliefert.

    Die Treibhausgase deren Auswirkungen in der Atmosphäre sind nicht jetzt zu spüren sondern erst etwa Jahr 2050.
    Das bedeutet, dass die Erde bei einen sofortigen STOPP der Treibhausgas-Emission um 2050 einen neuen stabilen Zustand mit einem neuen Klima erreichen würde.

    Es gibt keine Möglichkeit die Treibhausgase aus der Atmosphäre zu entfernen, bedeutet dieser NACHLAUF von 50 Jahren aufgrund der Langlebigkeit des CO2 in der Atmosphäre richtig physisches Ausgeliefertsein.

    Unsere Urgroßeltern haben schon damals den CO2 um den ersten Weltkrieg erzeugt, indem sie mit Kohle befeuerten. Dieses wirken damals in der Atmosphäre, heizt heute unseren Planeten auf.

    Mfg

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%