Klima-Orakel
Kann sich der Klimawandel positiv auf die Artenvielfalt in Deutschland auswirken?

Leser fragen - Klima-Experten antworten. Diese Woche hat Marco Dissel aus Siegburg nachgefragt, Nicolai Schaaf vom Naturschutzbund NABU antwortet ihm.

Damit ist nicht zu rechnen. Arten reagieren auf die globale Erwärmung unter anderem durch die Abwanderung in Richtung Norden oder in größere Höhen. Doch nicht alle Arten haben die Möglichkeit, dies schnell genug zu tun. Sie sind damit nur erfolgreich, wenn sie dort auch geeignete Lebensräume finden.

Sogenannte Generalisten, die mit einem breiten Spektrum an Lebensbedingungen klarkommen, werden vom Klimawandel profitieren, da sich ihr Lebensraum ausweitet. Spezialisten hingegen sind auf ganz bestimmte Umweltbedingungen angewiesen. Sie werden nur selten einen geeigneten neuen Lebensraum finden.

Wärmeliebende Arten wie die Gottesanbeterin oder der Schmetterling Taubenschwänzchen werden zu uns kommen und sich hier erfolgreich ansiedeln. In der Summe ist aber mit einem Verlust an Artenvielfalt zu rechnen. So wird vermutet, dass in den kommenden Jahrzehnten bis zu 30 Prozent der in Deutschland heimischen Tier- und Pflanzenarten durch den Klimawandel bedroht sein könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%