Klima-Orakel Lässt Dieselruß das Arktiseis schneller schmelzen?

Leser fragen – Klima-Experten antworten. Diese Woche hat Heiko Balsmeyer aus Berlin nachgefragt, Dirk Notz vom Max-Planck-Institut für Meteorologie antwortet ihm.
Kommentieren
Der zunehmende Schiffsverkehr könnte dem Eis der Arktis zusetzen. Quelle: ap

Der zunehmende Schiffsverkehr könnte dem Eis der Arktis zusetzen.

(Foto: ap)

Das stimmt. Das Eis und der Schnee der Arktis reflektieren wie ein gigantischer Sonnenlichtspiegel einen Großteil des einfallenden Sonnenlichts zurück ins Weltall, was zu einer Selbstkühlung der Arktis führt. Diese Selbstkühlung wird schwächer (und damit die Erwärmung stärker), wenn weniger Licht reflektiert wird.

Dies ist heutzutage zum einen der Fall, weil sich das Meereis zurückzieht und immer mehr dunkles Wasser Sonnenlicht aufnehmen kann; zum anderen werden aber auch der Schnee und das Eis der Arktis zunehmend durch Staub- und Rußpartikel (so genannte Aerosole) verschmutzt, wodurch ihr Reflektionsvermögen abnimmt.

Während heute die meisten dieser Aerosole noch aus weit entfernten Industriestandorten in die Arktis gelangen, werden wohl in Zukunft durch den zu erwartenden stärkeren Schiffsverkehr in der Arktis die Verschmutzung und das Abschmelzen des Eises zumindest entlang der Schifffahrtsrouten lokal deutlich zunehmen.

Startseite

0 Kommentare zu "Klima-Orakel: Lässt Dieselruß das Arktiseis schneller schmelzen?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%