Klima-Orakel Welche Art von Heizpilz verbraucht mehr Energie?

Leser fragen - Klima-Experten antworten. Diese Woche hat Konstanze Senner aus Stuttgart nachgefragt, wie viel Energie elektrische Heizpilze im Gegensatz zu gasbetriebenen Heizpilzen während einer Stunde im Freien verbrauchen? Und: Wie lange könnte man mit der jeweiligen Energie einen Raum heizen? Jens Schubert vom Umweltbundesamt antwortet ihr.
Kommentieren
Heizpilze auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt in Berlin. Quelle: ap

Heizpilze auf dem Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt in Berlin.

(Foto: ap)

Heizpilze nutzen Energie sehr ineffizient. Gasbetriebene und elektrische Heizstrahler haben bei der Energieerzeugung gleich große Energieverluste und produzieren etwa gleich viel Kohlendioxid (CO2). Ein direkter Vergleich zwischen beiden Systemen ist nur sinnvoll, wenn man die Energiequelle betrachtet. Die Stromerzeugung in Deutschland ist sehr energieaufwändig und CO2-intensiv, weshalb man die gasbetriebenen Heizpilze bevorzugen sollte.

Die Energie, die ein elektrischer Heizstrahler während einer Stunde Betrieb im Freien verbraucht, würde genügen um einen vergleichbar großen Raum zweieinhalbmal so lange zu beheizen. Die verbrauchte Energie von einem Gas-Heizpilz reicht sogar sechs Mal so lange.

Startseite

0 Kommentare zu "Klima-Orakel: Welche Art von Heizpilz verbraucht mehr Energie?"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%