Weltweit fürchten sich Küstenorte vor steigenden Meeresspiegeln. Nur in Schweden und Finnland bereiten Meer und Land ganz andere Probleme.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Land hebt sich und Land versinkt. Dies ist teils der Geologie und den Verschiebungen der Kontinentalplatten geschuldet, aber auch den Auswirkungen der vergangenen Eiszeiten. Soweit bekannt steigt der Meeresspiegel generell um 1 - 3mm/Jahr. Dies ist eine Auswirkung der letzten Eiszeit.

    Ärgerlich ist die Vermengung interessanten Wissens mit der Öko-Weltuntergangskatastrophe vom "Klimawandel".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%