Naturparadies Kapiti
Neuseelands Zeitreise-Insel

  • 0

Neuseeland sehen, wie es einst war

Schattenseite der wirtschaftlichen Entwicklung war ein gravierender Schaden an der Vogelwelt. Ende des 19. Jahrhunderts war ein Großteil der Wälder auf Kapiti abgeholzt. Zugleich war die Insel übervölkert von nicht-heimischen Wildtieren. Dann wurde sie zum Naturschutzgebiet erklärt. Mit der Zeit wuchs das Bewusstsein für Naturschutz genauso wie der Nationalstolz.

In den folgenden Jahrzehnten wurden Ziegen, Rehe, Schafe, Rinder, Schweine, Katzen und Hunde gezielt ausgerottet. 1986 wurde der letzte von 22.500 Kusus getötet – einer Beuteltierart, die einst wegen ihres Fells gezüchtet worden war. 1996 warf die Naturschutzbehörde aus der Luft Rattengift über der Insel ab – und erklärte Kapiti schließlich für vollständig frei von eingeschleppten Säugetieren.

Seitdem hat sich die Vogelwelt regeneriert. Der gepunktete Zwergkiwi, die kleinste der fünf Arten des Laufvogels, gehört zu den bemerkenswertesten Überlebenden: Auf dem Festland ist er ausgestorben, auf der Insel gedeiht die Art. Von den insgesamt etwa 1700 überlebenden Exemplaren leben etwa 1200 auf Kapiti.

Hier ist auch einer der wenigen Orte auf der Welt, wo Touristen dem nachtaktiven Vogel tatsächlich noch in der Wildnis begegnen können. Die Barrett-Familie bietet auf ihrem Land eine einfache Unterkunft an, zudem gibt es Tagestouren.

Neuseeland hat heute den höchsten Anteil bedrohter Arten an seiner Tierwelt. Einer aktuellen Studie zufolge sind 80 Prozent der einheimischen Vogelarten bedroht, viele davon nah am Aussterben. Im Bemühen um Artenvielfalt hat sich die Regierung nun zum Ziel gesetzt, das gesamte Land bis 2050 von Fressfeinden der Vögel zu befreien. Kapiti soll Vorbild für den Rest des Landes sein.

„Neuseeland hat bereits Dinge erreicht, die einst undenkbar waren – inklusive alle Säugetiere von über hundert Inseln zu vertreiben“, sagt der Ranger Lee Barry. Zwar gebe es keine Aufzeichnungen, welche Vogelarten auf Kapiti-Island heimisch waren, bevor die Europäer kamen. „Doch es steht außer Frage, dass Kapitis Vogelgesang heute einzigartig ist.“ So ist Kapiti heute die beste Chance, Neuseeland zu sehen, wie es einst war.

Seite 1:

Neuseelands Zeitreise-Insel

Seite 2:

Neuseeland sehen, wie es einst war

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Naturparadies Kapiti: Neuseelands Zeitreise-Insel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%