Nordsee-Plattform Elgin
Total rüstet sich für den großen Kanll

Noch immer fließt Gas aus einem Leck an der Förderplattform Elgin in der Nordsee. Betreiber Total treibt diverse Lösungsoptionen voran – und rüstet sich für eine mögliche Explosion.
  • 0

AberdeenDer französische Energieriese Total rüstet sich für eine Explosion an seiner Leck geschlagenen Gas-Plattform in der Nordsee. Der Konzern habe Löschschiffe an den Rand der Sicherheitszone beordert für den Fall einer Explosion, sagte ein Total-Sprecher am Donnerstag. Am Mittwoch hatte das Unternehmen eine Explosionsgefahr noch ausgeschlossen.

Nur etwa hundert Meter vom ausströmenden, hochexplosiven Gift-Gas entfernt brennt eine Fackel überschüssiges Gas ab. Dem Sprecher zufolge wird die Fackel noch einige Tage brennen und dann von selbst ausgehen. Der Energiekonzern verteidigte seine Strategie im Umgang mit dem Gasleck. Das Abfackeln von Gas sei Teil der Sicherheitsstrategie und habe sich absolut bewährt.

Die Förderung an den von der Plattform aus koordinierten anderen Gasbohrungen sei abgestellt und die Ventile an Bord der Plattform seien geöffnet worden, hieß es bei Total. Dies garantiere auch, dass im Falle einer Explosion keine weiteren Lecks entstehen.

Unterdessen fand Total nach eigenen Angaben den Ursprung des Lecks. Er liegt in etwa 4000 Metern Tiefe. Leckgeschlagen sei eine Leitung, die bereits vor einem Jahr angebohrt worden sei, teilte eine Firmensprecherin in Aberdeen mit.

Es sei aber schwer abzuschätzen, wie viel Gas von dort noch ausfließen könne, sagte der für die Total-Operationen in Großbritannien zuständige Sicherheitschef David Hainsworth. Total hofft darauf, dass der Gasfluss in den nächsten Tagen versiegt.

Andernfalls müsse entweder eine Monate dauernde Entlastungsbohrung unternommen oder das Bohrloch von oben mit schwerem Schlamm verstopft werden. Ein solcher „Kill“ geht schneller, ist aber risikoreicher als eine Entlastungsbohrung.

Seite 1:

Total rüstet sich für den großen Kanll

Seite 2:

Noch steht der Wind günstig

Kommentare zu " Nordsee-Plattform Elgin: Total rüstet sich für den großen Kanll"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%