Pilotanlage zur CO2-armen Stromerzeugung
Versuchsballon zum Klimaschutz

Der Energieversorger Vattenfall hat das weltweit erste Kohlekraftwerk in Betrieb genommen, das praktisch kein Kohlendioxid (CO2) mehr in die Luft blasen soll. Zum Start der Pilotanlage brandenburgischen Spremberg meldeten sich aber auch die Kritiker des Projekts deutlich zu Wort.

HB SPREMBERG. Vattenfall hat am Dienstag die weltweit erste Pilotanlage zur Erforschung CO2-armer Stromerzeugung mit Braunkohle in Betrieb genommen. Die Anlage im brandenburgischen Spremberg wurde von Ministerpräsident Matthias Platzeck und Vattenfall-Chef Lars Josefsson gestartet. Umweltschützer demonstrierten und kritisierten die Technik als "Feigenblatt".

Der schwedische Konzern hat 70 Millionen Euro in den Bau im Ortsteil Schwarze Pumpe investiert. Mit der Technik soll das klimaschädliche Kohlendioxid während des Brennprozesses abgeschieden und aufgefangen werden, um es dann unter der Erde zu lagern.

Nach Unternehmensangaben kann die CO2-Abgabe an die Atmosphäre auf diese Weise um mehr als 90 Prozent gesenkt werden. Eine in Zusammenarbeit mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus entwickelte Brennkammer arbeitet nach dem so genannten Oxyfuel-Verfahren: Dabei wird die Kohle mit reinem Sauerstoff anstelle der sonst in Kraftwerken verwendeten Luft verbrannt, um das entstehende Kohlendioxid abtrennen und verflüssigen zu können.

Die Erkenntnisse aus der Pilotanlage will Vattenfall nutzen, um bis spätestens 2015 zwei Demonstrationskraftwerke mit zehn Mal höherer Leistung in Deutschland und Dänemark zu bauen. Diese sollen dann im Gegensatz zum Brennkessel in Schwarze Pumpe auch Strom erzeugen.

Die stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Katherina Reiche, sagte, mit der Technik werde es möglich, die weltweit zunehmende Nutzung von Stein- und Braunkohle klimaverträglich zu gestalten. Das sei besonders wichtig für Deutschland mit seinen Kohlevorkommen.

Seite 1:

Versuchsballon zum Klimaschutz

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%