Regierung muss Berichte nachreichen
USA erhält Klima-Rüffel vor Gericht

Die US-Regierung muss auf Anordnung eines Gerichts zwei überfällige Berichte zur Klimaerwärmung nachreichen. Zuvor hatte Washington seine Hausaufgaben in Sachen Klimawandel nicht gemacht.

HB WASHINGTON. Eine Bundesrichterin in San Francisco (US-Bundesstaat Kalifornien) setzte dem Weißen Haus am Dienstag eine Frist bis zum 1. März beziehungsweise 31. Mai nächsten Jahres, wie US-Medien am Mittwoch meldeten. Die Regierung habe gegen ein US-Gesetz von 1990 verstoßen, wonach sie alle drei Jahre Untersuchungen zur Klimaentwicklung vorlegen muss. Die Umweltschutzorganisationen Greenpeace und „Friends of the Earth“ sowie das US-Zentrum für Biodiversität hatten 2006 gemeinsam die Klage eingereicht und nun Recht bekommen.

Die erste Studie befasst sich vor allem mit der Verwendung der staatlichen Forschungsgelder zum Klimawandel. Ein solcher Bericht wurde im Juli 2003 zum letzten Mal erstellt. Die zweite Untersuchung beschäftigt sich mit den Auswirkungen des Klimawandels für die USA. Der letzte Bericht darüber liegt zweieinhalb Jahre zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%