Rekordhitze
Strom-Notstand in Japan

Japan leidet unter einer Rekordhitze. Die Klimaanlagen laufen auf Hochtouren. Aus Sorge um einen Versorgungsengpass ergriff der Stromkonzern Tokyo Electric Power am Mittwoch nun erstmals seit 17 Jahren Notmaßnahmen.

HB TOKIO. In den vergangenen Tagen erlagen Medienberichten zufolge mindestens 30 meist ältere Menschen den extremen Temperaturen von stellenweise über 40 Grad. Da die Bewohner des fernöstlichen Inselreiches ihre auf Hochtouren laufenden Klimaanlagen noch länger als sonst eingeschaltet lassen, stieg die Stromerzeugung der führenden Elektrizitätskonzerne des Landes am Dienstag auf den Tagesrekord von 3,4 Mrd. Kilowattstunden, wie der Stromerzeugerverband am Mittwoch mitteilte.

Der Stromkonzern Tokyo Electric Power (Tepco) ergriff am Mittwoch erstmals seit 17 Jahren Notmaßnahmen: Er drängte Großkunden zur Einschränkung ihres Energieverbrauchs und ließ ein Wasserkraftwerk in der Provinz Tochigi wieder anfahren. Seitdem Tepco das bei einem kürzlichen Erdbeben in der Provinz Niigata beschädigte Atomkraftwerk Kashiwazaki-Kariwa – das größte der Welt – auf unbestimmte Zeit vom Netz nehmen musste, hat es der Konzern schwerer, eine ausreichende Stromversorgung sicherzustellen, wie japanische Medien berichteten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%