Sorge um Umwelt
Amerika ergrünt

Die kniehohen, blauen Tonnen scheinen allgegenwärtig: Ob in Strandhotels von Miami Beach oder Berghütten auf den Appalachen - überall laden sie zum Recycling ein. Zwar trennen die Amerikaner nicht so strikt wie deutsche Haushalte, aber immer mehr machen mit.

HB WASHINGTON. In den vergangenen 15 Jahren verdoppelte sich der Anteil wiederverwerteten Mülls in der reichsten Nation der Welt auf rund ein Drittel.

Und das ist nicht das einzige Indiz, dass es merklich grünt in den USA. Windenergie boomt, Autohersteller verweisen wo möglich auf günstigen Spritverbrauch, Hybrid-Wagen finden reißenden Absatz, und längst sind die 50 Bundesstaaten der Regierung in Washington bei Programmen zur Verringerung von Treibhausgasen davongeprescht. Im US-Wahlkampf ist es zwar kein Spitzenthema, doch haben alle Kandidaten das Klima - mal mehr, mal weniger präzise - auf der Agenda.

Seit Jahren spricht sich in einer Gallup-Umfrage eine Mehrheit der Amerikaner dafür aus, dem Schutz der Umwelt Vorrang einzuräumen, selbst wenn dadurch das Wirtschaftswachstum leiden sollte. Und mehr als 60 Prozent sagten dem renommierten Meinungsforschungs-Institut in einer Erhebung vom März, dass die Auswirkungen der Klimaerwärmung bereits zu beobachten seien - so viele wie nie zuvor.

David Hollister verkauft in Asheville im US-Bundesstaat North Carolina Solarzellen für Hausdächer, und er kann den Trend in seinen Bilanzen ablesen: Schon vor drei Jahren begann der Absatz in die Höhe zu schießen. "Die Leute sind aufgewacht", befindet der Ex-Greenpeace-Aktivist.

Die Gründe sind vielfältig, berichten Experten: Sicher ist die Einsicht gewachsen, aber es sind auch der hohe Ölpreis, staatliche Anreize und günstigerer Öko-Strom durch technologische Fortschritte, wodurch sich das Bewusstsein der Amerikaner zunehmend grün färbt.

Allen Fortschritten zum Trotz - es gibt offenbar noch viel aufzuholen. Das US-Magazin "Newsweek" erstellte im April zusammen mit Universitäten einen Index, der Umweltschutz-Bemühungen von Länder in der ganzen Welt misst. Danach landeten die USA weit abgeschlagen auf Platz 66, gleich hinter Bulgarien. Deutschland erhielt einen respektablen 14. Platz, während Schweden ganz oben auf dem Siegertreppchen steht.

Seite 1:

Amerika ergrünt

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%