Warmes Winterwetter
Warum wir wohl keine weiße Weihnacht erleben

Die aktuellen Temperaturen lassen statt Weihnachtsstimmung eher Frühlingsgefühle aufkommen. Die Wetterkonstellation lässt wenig Raum für Hoffnungen auf weiße Weihnachten – stattdessen könnte ein Wärmerekord fallen.

HeidelbergBis zu 16 Grad Celsius erwartet der Deutsche Wetterdienst für den kommenden Samstag in Teilen Deutschlands – da kommen eher Frühlingsgefühle als weihnachtliche Stimmung auf. Und bis über die Weihnachtsfeiertage hinaus deutet sich kein Wintereinbruch an, selbst wenn die Temperaturen zwischen den Jahren nach ersten Prognosen etwas sinken könnten.

Setzt sich die milde Witterung fort, könnte ein jahrhundertealter Wärmerekord aus dem Jahr 1761 gebrochen werden. Systematische und flächendeckende Aufzeichnungen gibt es zwar erst seit 1881, doch die vorhandenen Daten vereinzelter Wetterstationen aus der Zeit seit 1761 deuten an, dass es selbst damals nicht so warm war wie in diesem Dezember.

„Schuld“ daran ist eine Wetterkonstellation, die seit Monatsanfang anhält und konstant milde Luft aus Südwesten nach Mitteleuropa führt. Verursacht wird sie zum einen von der momentan ziemlich stabilen Position des Polarwirbels – ein mit Kaltluft angefülltes Höhentief, das sich im Winterhalbjahr in der Atmosphäre über dem Nordpol ausbildet und die Region mit der kältesten Luft markiert.

Sein Zentrum liegt zwischen Nordkanada und Grönland, von wo es nur extrem langsam ostwärts wandert. Aus diesem Polarwirbel dringt immer wieder kalte Luft nach Süden über den warmen Nordatlantik, so dass sich durch Verwirbelung laufend neue Tiefdruckgebiete entwickeln, die Richtung Europa ziehen.

Gleichzeitig liegt über Süd- und Osteuropa ein stabiles Hoch, das die heranrauschenden Tiefs abblockt und diese über Großbritannien Richtung Skandinavien zwingt. Mitteleuropa befindet sich zwischen dem Hoch und der Tiefdruckkette auf dem Atlantik und damit beständig in einer straffen Südwestströmung, in der es wiederholt zum Vorstoß von sehr milder subtropischer Meeresluft kommt.

Seite 1:

Warum wir wohl keine weiße Weihnacht erleben

Seite 2:

Der Dezember bleibt rekordverdächtig warm

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%