Windgeschäft
Siemens liefert 80 Turbinen für Windpark vor Sylt

Der Elektrokonzern Siemens kommt im Geschäft mit Windkraftanlagen auch im Heimatmarkt Deutschland voran. Für einen Windpark vor Sylt würden 80 Turbinen mit einem Rotordurchmesser von jeweils 120 Metern geliefert, teilte der Münchner Dax-Konzern am Donnerstag mit.
  • 1

HB MÜNCHEN. Siemens hat einen Auftrag über die Lieferung von 80 Windenergieanlagen für den Windpark Dan Tysk rund 50 Kilometer westlich von Sylt in der deutschen Nordsee an Land gezogen. Der Park mit einer Gesamtleistung von 288 Megawatt werde ab 2014 rund 500 000 deutsche Haushalte mit sauberem Strom versorgen, teilte das Unternehmen am Donnerstag in München mit. Auftraggeber ist die Dan Tysk Offshore Wind GmbH, an der das Energieunternehmen Vattenfall Europe mit 51 Prozent und die Stadtwerke München mit 49 Prozent beteiligt sind.

"Siemens ist weltweit die Nummer eins im Offshore-Windgeschäft und übernimmt mit diesem Auftrag auch in Deutschland den vordersten Platz", erklärte der Chef des Siemens-Energiesektors, Wolfgang Dehen.

Zudem übernimmt der Konzern erstmals die Wartung von Netzanbindungen zwischen Festland und Windparks auf hoher See und steigt damit in ein völlig neues Geschäft ein. Von dem Netzbetreiber TenneT erhielt Siemens einen Auftrag zur Wartung der Anbindung von zwei Nordsee- Windparks, die nordwestlich von Helgoland beziehungsweise bei Borkum installiert sind. Branchenkenner schätzten den Gesamtwert der Aufträge auf etwa eine halbe Milliarde Euro.

Bereits in der vergangenen Woche hatte Siemens eine Ausweitung seines weltweiten Windgeschäfts angekündigt. "In der Vergangenheit haben wir uns stark auf Märkte wie Nordamerika, Großbritannien oder Skandinavien konzentriert", erklärte der Chef der Siemens-Windsparte, Jens-Peter Saul. "Deutschland spielt künftig eine immer größere Rolle und wird nun ein Fokusmarkt für uns." Der Marktanteil in Deutschland im gesamten Windgeschäft solle mittelfristig auf 15 bis 20 Prozent ausgebaut werden. "Wir arbeiten derzeit in Deutschland an 30 bis 40 Projekten gleichzeitig", erklärte Saul.

Kommentare zu " Windgeschäft: Siemens liefert 80 Turbinen für Windpark vor Sylt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Habe eine super Idee wie man mit dem Windrad in der Nordsee viel mehr Energie erzeugen kann.Man könnte ganz einfach mit dem Windrad zusätzlich eine Turbine mit den Gezeiten nutzen.Die Gezeiten arbeiten auch ohne Wind.Gruß Fr.Heyde

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%