Wissenschaftliche Studie
Klare Luft heizt Klima auf

Wenn weniger Abgase in der Luft sind, können Pflanzen auch weniger CO2 aufnehmen. Ein echtes Dilemma. Wie der Kampf gegen die Luftverschmutzung dem Klimaschutz schadet.
  • 0

DÜSSELDORF. Die "globale Verdunkelung" durch die Industrie hat offenbar auch ihre gute Seite. Pflanzen können offenbar mehr Kohlendioxid aus der Atmosphäre aufnehmen, wenn der Anteil der Rückstände (Aerosole) aus der Verbrennung von Holz, Gas, Öl oder Kohle höher und dadurch die diffuse Sonneneinstrahlung stärker ist. Das schreiben Ökologen und Klimatologen aus Großbritannien und der Schweiz in der Fachzeitschrift "Nature". Daraus folgt, wenn das Modell der Forscher zutreffend ist, ein Dilemma: Der Kampf gegen die Luftverschmutzung schadet dem Klimaschutz.

Dass Aerosole das Klima abkühlen und Wolken heller machen, ist schon lange bekannt, aber die Studie entwirft erstmals ein weltweites Modell zur Schätzung des Nettoeffektes der Luftverschmutzung auf die Kohlenstoff-Aufnahme der Pflanzen.

Unter diffuser Sonneneinstrahlung versteht man jenen langwelligen Teil der auf die Erdoberfläche eintreffenden Sonnenstrahlung, der mit der Erdatmosphäre wechselwirkt, also auf Hindernisse stößt und von diesen "diffundiert", das heißt, in Bezug auf Ausbreitungsrichtung, Strahlstärke, Wellenlänge und/oder Frequenz verändert wird. Die Zunahme der mikroskopisch kleinen Partikel in der Atmosphäre durch Verbrennungen und die vermehrte Bewölkung unter anderem durch Kondensstreifen von Flugzeugen verursachten die sogenannte "globale Verdunklung" ("global dimming"), also die weltweite Verringerung des Sonnenlichts in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Pflanzen können, wie die Wissenschaftler jetzt herausgefunden haben, bei verstärkter diffuser Einstrahlung trotz der verringerten Gesamteinstrahlung mehr von dem vorhandenen Sonnenlicht durch Photosynthese in ihr Wachstum umsetzen und damit auch mehr Kohlenstoff aus der Atmosphäre aufnehmen. Kohlenstoffverbindungen bilden die molekulare Grundlage aller Pflanzen und allen irdischen Lebens.

Seite 1:

Klare Luft heizt Klima auf

Seite 2:

Kommentare zu " Wissenschaftliche Studie: Klare Luft heizt Klima auf"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%