Forschung + Innovation
Alkoholismus und Depression vom selben Gen ausgelöst

An einigen Formen von Alkoholismus und Depressionen ist nach Erkenntnis von US-Forschern dasselbe Gen beteiligt. Die Genetiker identifizierten das als Chrm2 bekannte Gen auf Chromosom sieben im menschlichen Erbgut als Quelle für beide Krankheiten.

dpa NEW YORK. An einigen Formen von Alkoholismus und Depressionen ist nach Erkenntnis von US-Forschern dasselbe Gen beteiligt. Die Genetiker identifizierten das als Chrm2 bekannte Gen auf Chromosom sieben im menschlichen Erbgut als Quelle für beide Krankheiten.

Das Team um Alison Goate von der Washington Universität in St. Louis (US-Bundesstaat Missouri) stellen ihre Entdeckung in der September-Ausgabe des Fachjournals „Human Molecular Genetics“ vom Mittwoch vor.

Es war bei DNA-Analysen von 2310 Studienteilnehmern aus 262 Alkoholikerfamilien auf Chrm2 gestoßen. Das Gen war bisher nur im Zusammenhang mit Wahrnehmungs- und Gedächtnisproblemen bekannt. Goate und Kollegen räumen ein, dass Chrm2 nicht die einzige genetische Ursache für Alkoholismus und Depressionen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%