Forschung + Innovation
Alkoholkonsum junger Menschen Besorgnis erregend

Der Alkoholkonsum von Jugendlichen in Deutschland ist nach Expertenangaben auf Grund von Alcopops Besorgnis erregend gestiegen. Der Anteil der Jugendlichen, die alkoholische Mixgetränke zu sich nähmen, habe sich zwischen 2001 und 2004 von acht auf 16 Prozent verdoppelt.

dpa KÖLN. Der Alkoholkonsum von Jugendlichen in Deutschland ist nach Expertenangaben auf Grund von Alcopops Besorgnis erregend gestiegen. Der Anteil der Jugendlichen, die alkoholische Mixgetränke zu sich nähmen, habe sich zwischen 2001 und 2004 von acht auf 16 Prozent verdoppelt.

Dies teilte die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Bzga) am Dienstag in Köln mit. Ursache sei die intensive Vermarktung der Alcopops, die zu den beliebtesten alkoholischen Getränken Jugendlicher gehörten. Dies gelte bereits für die Gruppe der 12- bis 15-Jährigen.

Ungeachtet des Jugendschutzgesetzes trinke von den unter 16- Jährigen jeder vierte mindestens ein Mal im Monat Alcopops. Bei den 16- bis 19-Jährigen sei es mehr als jeder Zweite. Befragt wurden in diesem Jahr 3 000 Jugendliche im Alter zwischen zwölf und 25 Jahren vor Einführung der Sondersteuer auf Alcopops. „Durch die Einführung von Alcopops trinken die Jugendlichen häufiger und mehr Alkohol“, schreibt die Bundeszentrale. Die aufgenommene Menge an reinem Alkohol sei von 2001 bis 2004 um 28 Prozent gestiegen.

Das Durchschnittsalter für den ersten Alkoholrausch liege bei 15,5 Jahren. Laut Studie trinken besonders die 16- bis 19-Jährigen regelmäßig Alkohol. Riskant im Sinne von „Rauschtrinken“ verhält sich nach der Untersuchung mehr als ein Drittel der Jugendlichen. 34 Prozent hätten in den 30 Tagen vor der Befragung mindestens ein Mal fünf oder mehr alkoholische Getränke hintereinander konsumiert. Fünf Prozent praktizierten das „Trinken bis zum Umfallen“ - und zwar sechs Mal oder häufiger im Monat. Knapp 40 Prozent hatten den Angaben zufolge in den vergangenen zwölf Monaten ein- oder mehrmals einen Alkoholrausch.

Zur Aufklärung über die gesundheitlichen Gefahren der Alcopops verweist die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihre Kampagne „Bist Du stärker als Alkohol“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%