Alternative Antriebstechniken
Die Zukunft im Tank

Das teure Erdöl zwingt die Autokonzerne, die Suche nach alternativen Antriebstechniken zu verstärken. Klarer Favorit bleibt auf lange Sicht die Brennstoffzelle. Nach der Explosion der Energiepreise rechnen sich mittlerweile aber auch andere Technologien.

FRANKFURT. Ein forscher Druck auf das Gaspedal und die silberfarbene Mercedes-A-Klasse legt sich in eine geneigte Rechtskurve. Doch im Innenraum ist kein sattes Motorröhren zu hören. Stattdessen vernehmen die Insassen nur ein anschwellendes Summen wie beim Anfahren in einer Straßenbahn.

Autofahrer sollten sich an das Geräusch gewöhnen, denn so klingt voraussichtlich die Zukunft des Automobils: Der Brennstoffzellen-Antrieb gilt als kommende Energiequelle der Branche. Der entscheidende Vorteil der neuen Technologie: Die mit Wasserstoff betriebenen Fahrzeuge verursachen keine Emissionen – aus dem Auspuff entweicht nur noch Wasserdampf.

Nach Jahren des Nischendaseins rückt der Durchbruch alternativer Antriebstechniken angesichts der hohen Erdölpreise näher. Ein Blick auf die Preistafeln der Tankstellen genügt, um zu erkennen, dass der Rohstoff Öl eine begrenzte Ressource ist. Angesichts der hohen Benzinpreise suchen die großen Autokonzerne deshalb mehr denn je nach Alternativen – vor allem da der weltweite Energiebedarf nach wie vor wächst.

Inzwischen ist die Brennstoffzellen-Technologie über das erste Forschungsstadium hinaus. Flottenversuche in Amerika, Europa und Japan haben bereits begonnen. Allerdings werden noch Jahre vergehen, bis ein serienreifes Fahrzeug mit Brennstoffzelle auf den deutschen Straßen rollt. Daimler-Chrysler-Forschungsvorstand Thomas Weber erwartet, dass frühestens zwischen 2012 und 2015 erste „kleine Stückzahlen“ angeboten werden können, serienfähig wird die Technologie nach Meinung von VW erst ab dem Jahr 2020 sein.

In die Lücke könnte bis dahin als sparsame Antriebstechnik der Hybridantrieb, die Kombination eines Otto- und Elektromotors, stoßen. Noch ist die Antriebsform, bei dem der Verbrennungsmotor sich abschaltet, wenn er nicht benötigt wird, zwar eine Nische – aber diese wächst rasant. Experten glauben, dass sich Hybridautos mittelfristig zu einer wichtigen Alternative zu Fahrzeugen mit reinem Benzin- oder Dieselantrieb entwickeln könnten.

Seite 1:

Die Zukunft im Tank

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%