Alternative Heilverfahren
Homöopathie auf dem Prüfstand

Lange Zeit waren Methoden wie die Akupunktur in Europa kaum bekannt. Mittlerweile hat diese alternative Heilmethode, zusammen mit vielen anderen, einen kleinen Siegeszug angetreten. Ärzte der Berliner Charité untersuchen nun einen Punkt der Homöopathie, der Schulmedizinern häufig ein Dorn im Auge ist.

BERLIN. Die Nachfrage in der Bevölkerung nach Heilmethoden wie Akupunktur, Homöopathie und Naturheilkunde wächst. Über 80 Prozent der Deutschen würden einer aktuellen Erhebung zufolge Präparate natürlichen Ursprungs chemisch erzeugten Medikamenten vorziehen, wenn sie die Wahl hätten. Andere Meinungsumfragen bestätigen den Trend. Und auch Gesundheitspolitiker stehen der Integration solcher Therapieangebote in die klassische Schulmedizin zunehmend aufgeschlossen gegenüber. Doch welche der Methoden hilft wirklich?

Um diese Frage zu beantworten, hat das Institut für Sozialmedizin, Epidemiologie und Gesundheitsökonomie der Charité in Berlin eine Forschungsambulanz gegründet, in der das kombinierte Angebot von Schul- und Komplementärmedizin in der Praxis erprobt werden soll. „Wir wollen die Spreu vom Weizen trennen“, sagt Institutsdirektor Stefan Willich. Viele Patienten fallen seiner Ansicht nach durch die Maschen des Versorgungssystems, weil sie sich zwischen Schulmedizin und Alternativmedizin entscheiden müssen. „Gerade Patienten mit chronischen Erkrankungen könnten aber von einer Kombination der beiden Zweige profitieren“, sagt Willich.

Nutzen und Wirtschaftlichkeit alternativer Heilmethoden und kombinierter Angebote seien jedoch zu großen Teilen noch wenig erforscht, sagt der Institutsdirektor. Neben weit verbreiteten Verfahren wie Akupunktur und Homöopathie nehmen die Forscher auch exotischere Methoden wie die anthroposophische Medizin, spezielle Diäten oder Osteopathie unter die Lupe.

Dabei geht es nicht in erster Linie um eine naturwissenschaftliche Erklärung für das jeweilige Verfahren. Ungeachtet ihres theoretischen Fundaments wollen die Wissenschaftler vor allem die Heilerfolge alternativer Therapieangebote untersuchen, denn auch ohne wissenschaftlich plausible Erklärung erweisen sie sich in klinischen Studien immer wieder als wirksam.

Seite 1:

Homöopathie auf dem Prüfstand

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%