Forschung + Innovation
Archäologen finden 2 500 Jahre altes keltisches Steintor

Archäologen sind auf der Heuneburg bei Herbertingen (Kreis Sigmaringen) überraschend auf die Grundmauern eines rund 2 500 Jahre alten keltischen Steintors gestoßen.

dpa HERBERTINGEN. Archäologen sind auf der Heuneburg bei Herbertingen (Kreis Sigmaringen) überraschend auf die Grundmauern eines rund 2 500 Jahre alten keltischen Steintors gestoßen. „Es ist eine sensationelle Entdeckung“, sagte der Konservator des Landesdenkmalamtes Baden-Württemberg, Jörg Biel, am Mittwoch in Esslingen.

Er bestätigte einen Bericht des Südwestrundfunks (SWR). „Es ist eine absolute Ausnahme, da die Kelten normalerweise mit Erde und Holz, nicht aber mit Stein, bauten.“

Der Fund zeige zudem, dass Teile des dazugehörigen Walls nicht wie bisher angenommen aus dem Mittelalter stammen, sondern auch aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. „Die Architektur des Tors ist vom mediterranen Raum beeinflusst und bisher einzigartig in Deutschland“, sagte Biel.

Das Tor aus weißen Kalksteinen sei knapp acht Meter breit und zwölf Meter lang. Die Mauern hätten einen Durchmesser von rund einem Meter. „Das ist monumental“, sagte Grabungsleiter Jörg Bofinger. Die Wissenschaftler sind nun dabei, die Grundmauern vollkommen freizulegen und einer genauen Siedlungsphase zuzuordnen. Kommende Woche soll der Fund der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Seit April wird auf der Heuneburg an der Oberen Donau im Auftrag der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gegraben. Bei der Burg handelt es sich um einen frühkeltischen Fürstensitz des 7. bis 5. Jahrhunderts v. Chr. Sie zählt nach Angaben des Landesdenkmalamtes zu den bedeutenden archäologischen Fundstellen in Mitteleuropa und gilt gleichzeitig als eine der frühesten stadtartigen Ansiedlungen nördlich der Alpen. dpa ar yysw mm

311 442 Aug 05

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%