Forschung + Innovation
Archäologen graben großes Stadthaus aus der Bronzezeit aus

Ein französisches Archäologenteam hat in der kanaanäischen Stadt Ugarit an der syrischen Mittelmeerküste ein 450 Quadratmeter großes Stadthaus ausgegraben.

dpa DAMASKUS/KAIRO. Ein französisches Archäologenteam hat in der kanaanäischen Stadt Ugarit an der syrischen Mittelmeerküste ein 450 Quadratmeter großes Stadthaus ausgegraben.

Wie der Direktor der Antikenverwaltung im benachbarten Latikija am Dienstag berichtete, liegt das Haus, das in der späten Bronzezeit von einem der Notablen der Stadt bewohnt wurde, auf halber Strecke zwischen dem Südtor und dem zentralen Platz von Ugarit. Die Stadt war um 1 200 v. Chr. zerstört worden. Ugarit ist vor allem wegen der dort 1929 entdeckten Tontafeln berühmt, auf denen die Einwohner Epen und Verwaltungsakte niedergeschrieben hatten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%