Archäologie
Kopflose Sphinx-Statuen in Luxor gefunden

Archäologen haben im ägyptischen Luxor fünf steinerne Sphinx-Statuen ohne Kopf gefunden. Diese gehörten nach Darstellung der Altertümerverwaltung in Kairo zu der großen von Sphingen gesäumten Allee, die einst die von Pharaonen erbauten Tempel von Luxor und Karnak verband.

dpa KAIRO. Archäologen haben im ägyptischen Luxor fünf steinerne Sphinx-Statuen ohne Kopf gefunden. Diese gehörten nach Darstellung der Altertümerverwaltung in Kairo zu der großen von Sphingen gesäumten Allee, die einst die von Pharaonen erbauten Tempel von Luxor und Karnak verband.

Die Forscher wollten nun herausfinden, ob die Figuren eventuell zu vier abgebrochenen Sphinx-Köpfen passen, die schon vor längerer Zeit entdeckt worden seien, hieß es. Außer den fünf Statuen fanden die Archäologen in der Nähe der Straße, die zum Flughafen von Luxor führt, nach eigener Darstellung auch ein Blumenbecken und Überreste einer Bewässerungsrinne, die mit diesem Becken verbunden gewesen sein soll.

Der Karnak-Tempel ist die größte Tempelanlage Ägyptens. An ihm wurde vom Mittleren Reich vor etwa 4 000 Jahren bis in die Römerzeit gebaut.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%