Forschung + Innovation
Ariane-Start wieder verschoben

Der zuletzt für den 11. Juli vorgesehene Start einer Ariane-Rakete vom Weltraumzentrum Kourou in Französisch-Guyana ist erneut um mehrere Tage verschoben worden. Es seien Anomalien bei Geräten am Boden aufgetreten, teilte die Betreibergesellschaft Arianespace in Paris mit.

dpa PARIS. Der zuletzt für den 11. Juli vorgesehene Start einer Ariane-Rakete vom Weltraumzentrum Kourou in Französisch-Guyana ist erneut um mehrere Tage verschoben worden. Es seien Anomalien bei Geräten am Boden aufgetreten, teilte die Betreibergesellschaft Arianespace in Paris mit.

Die Rakete soll den thailändischen Satelliten Thaicom vier (Ipstar) in den Weltraum transportieren. Ein neuer Termin wurde nicht genannt. Ursprünglich war der Start für Donnerstag geplant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%