Forschung + Innovation
Arktisches Eis schmilzt viel schneller

Das arktische Eis wird einem neuen Report zufolge deutlich schneller schmelzen als bislang erwartet. Schon zwischen 2060 und 2 100 könnte der Nordpol nach dem umfangreichen Acia-Bericht im Sommer eisfrei sein.

dpa BERLIN/OSLO. Das arktische Eis wird einem neuen Report zufolge deutlich schneller schmelzen als bislang erwartet. Schon zwischen 2060 und 2 100 könnte der Nordpol nach dem umfangreichen Acia-Bericht im Sommer eisfrei sein.

Hauptgrund sind die Treibhausgase. Insgesamt werde die Temperatur in der Arktis bis zum Jahrhundertende um vier bis sieben Grad steigen - das wäre zwei bis drei Mal so schnell wie auf dem restlichen Planeten und hätte drastische Folgen.

Der von 250 Wissenschaftlern über vier Jahre angefertigte Acia- Bericht wurde vom Arktischen Rat, dem Zusammenschluss acht arktischer Staaten, in Auftrag gegeben und soll am kommenden Montag offiziell präsentiert werden. Ergebnisse wurden jedoch schon vorab bekannt.

Demnach ist das arktische Eis in den vergangenen 30 Jahren bereits um zehn bis 15 Prozent geschrumpft. Die prognostizierte Erwärmung würde eine Erhöhung der Meeresspiegel von rund einem Meter bis zum Jahrhundertende nach sich ziehen, Küstenstreifen überschwemmen und möglicherweise auch den Golfstrom unterbrechen, sagte Pal Prestrud vom Komitee des Acia (Arctic Climate Impact Assessment).

„Einen so profunden Bericht von solcher Klarheit hat es noch nie gegeben“, erläuterte der Arktis-Experte und Deutschland- Geschäftsführer der Umweltstiftung WWF, Peter Prokosch, in Berlin. Die Lebensräume für Eskimos und Eisbären seien bedroht. Außer dem Abschmelzen riesiger Süßwassermengen werde auch zum Problem, dass keine Eisflächen mehr die Sonnenstrahlung zurückreflektieren. „Die Energie wird vom dunklen Boden absorbiert, so dass die Erwärmung weiter beschleunigt wird.“

Mitglieder des Arktischen Rats sind Kanada, Russland, Dänemark, Finnland, Island, Norwegen, Schweden und die USA. Am 24. November wollen die Außenminister dieser Staaten auf Island auf Basis des Reports Grundsatzempfehlungen vereinbaren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%