Astronomie
Asteroid verfehlt knapp die Erde

Besuch aus dem All: Mit knapp 24 000 Kilometern pro Stunde ist ein Asteroid am Mittwoch knapp an der Erde vorbeigerast.
  • 0

HB PASADENA/HAMBURG. Das Objekt mit der Bezeichnung 2009 FH passierte die Erde um 13.17 Uhr (MEZ) in nur rund 80 000 Kilometern Entfernung, wie die US-Raumfahrtbehörde Nasa in Pasadena (Kalifornien) bestätigte. Das ist nur gut doppelt so weit wie der Orbit geostationärer Satelliten und entspricht rund einem Fünftel der Entfernung zum Mond. Ein Kollisionsrisiko habe jedoch zu keiner Zeit bestanden und sei auch in Zukunft nicht absehbar, betonte die Nasa.

Mit einenm geschätzten Durchmesser von bis zu 30 Meter entsprach der Asteroid etwa der Größe des Objektes, das im Jahr 1908 im Gebiet des sibirischen Flusses Tunguska weiträumige Zerstörungen anrichtete. Bei dem sogenannten Tunguska-Ereignis wurden in der menschenleeren Region etwa 60 Millionen Bäume umgeknickt. Nach Einschätzung von Experten hätte der Einschlag in bewohntem Gebiet eine ganze Stadt auslöschen können.

Mehr zum Thema: Near-Earth-Object-Program der Nasa

Der Vorbeiflug von 2009 FH war bereits die zweite nahe Begegnung der Erde mit einem solchen Objekt in diesem Monat. Am 2. März war der rund 30 Meter große Asteroid 2009 DD45 in etwa derselben Entfernung an der Erde vorbeigeflogen.

Kommentare zu " Astronomie: Asteroid verfehlt knapp die Erde"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%