Forschung + Innovation
Auch Mäusemännchen singen Liebeslieder

Was haben Mäusemännchen mit Walen, Fröschen, Insekten und Vogelmännchen gemeinsam? Auch sie bezirzen ihre Angebetete mit Liebesliedern, wie US-Forscher der Washington-Universität in St. Louis (US-Staat Missouri) herausgefunden haben.

dpa ST. LOUIS/NEW YORK. Was haben Mäusemännchen mit Walen, Fröschen, Insekten und Vogelmännchen gemeinsam? Auch sie bezirzen ihre Angebetete mit Liebesliedern, wie US-Forscher der Washington-Universität in St. Louis (US-Staat Missouri) herausgefunden haben.

Dass Mäusemännchen auf die verführerischen Duftstoffe (Pheromone) der Nagerweibchen mit Tönen im Ultraschallbereich reagieren, war in der Wissenschaft lange bekannt. Timothy Holy und Kollegen berichten nun im US-Fachjournal „Public Library of Science Biology“ (Plos Biology), dass die vokalen Anstrengungen der Nager aber nicht nur Tonfetzen ergeben, sondern echte Lieder.

Die Forscher hielten Mäusemännchen Wattestäbchen unter anderem mit dem Urin eines Weibchens unter die Nase und entlockten ihnen damit den Gesang. Dann nahmen sie die für das menschliche Ohr nicht wahrnehmbaren Töne der kleinen Troubadoure auf und setzten sie im Tonstudio so um, dass sie hörbar wurden. Dabei stellte sich heraus, dass Mäusemännchen Tonsilben von sich geben, die dem Zirpen von Vögeln ähneln. Außerdem identifizierten die Forscher Tonfolgen und unterschiedliche Tonlagen, die von den kleinen Nagern - wie bei echten Kompositionen - in regelmäßigen Abständen verwendet wurden.

Nach der Untersuchung von 45 Liedern von ebenso vielen Mäusemännern kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass „der Reichtum und die Vielfalt der vokalen Ausdruckskraft von Mäusen denen vieler Vögel nahe kommt“, heißt es in der Fachzeitschrift.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%