Forschung + Innovation
Aufnahmen vom Hirn kündigen Alzheimer schon Jahre zuvor an

Aufnahmen vom Gehirn lassen eine drohende Alzheimer-Erkrankung schon neun Jahre vor dem Auftreten erster Symptome erkennen.

dpa NEW YORK. Aufnahmen vom Gehirn lassen eine drohende Alzheimer-Erkrankung schon neun Jahre vor dem Auftreten erster Symptome erkennen. US-Forscher prognostizierten das bevorstehende Leiden anhand einer neuen Aufnahmetechnik, die leichte Veränderungen im Hippocampus aufzeigt, einer für das Gedächtnis verantwortlichen Hirnregion.

Bei Menschen mit einer gebremsten Stoffwechselaktivität im Hippocampus setzten in 85 Prozent aller Fälle ein knappes Jahrzehnt später die typischen Alzheimer-Symptome, berichtete das Team um Lisa Mosconi von der Universität New York am Sonntagabend (Ortszeit) auf einer internationalen Alzheimer-Tagung in Washington. Merkmale des bisher noch unheilbaren Nervenleidens sind Vergesslichkeit, leichte Erregbarkeit und körperlicher Verfall.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%