Ausblick auf 2005
Digitale Unterhaltungstechnik startet durch

Die Elektronikbranche lockt mit neuen Flachbildfernsehern, HD-DVDs in Kinoqualität und kabelloser Musikübertragung im eigenen Haus.

HB DÜSSELDORF. Davon hätte Franjo Pooth vor einem Jahr nicht einmal zu träumen gewagt: Über eine Woche stand der MP3-Musikspieler „G-Flash“ auf Platz eins der Verkaufshitparade beim Onlinehändler Amazon.de. Damit schafft das kleine Düsseldorfer Startup Maxfield in nur einem Jahr den Umsatzsprung von null auf über zehn Mill. Euro – und das Tempo will Geschäftsführer Pooth beibehalten.

Eine Branche startet durch. Digitale Unterhaltungselektronik war der Weihnachtsrenner. Amazon.de verkaufte erstmals mehr Elektronik und Video als Bücher. Anbieter von Flat-TV-Geräten haben nach Angaben des Branchenverbandes Bitkom ihre Weihnachtsumsätze teilweise verdoppelt. Kamerahandys, MP3- Spieler oder DVD verkauften sich von selber.

2005 dürfte noch besser werden. Nicht nur für Seiteneinsteiger wie den Verona-Feldbusch-Gatten Franjo Pooth, sondern erst recht für die großen Marktteilnehmer. Entsprechend optimistisch gehen sie nach Las Vegas. Am 6. Januar wird dort die Consumer Electronics Show CES eröffnet, die erste Leitmesse im neuen Jahr und Trendsetter für die US-Märkte. In der Wüste von Nevada wird sich alles um hochauflösendes Fernsehen, den Kampf um die Nachfolge der DVD, innovative mobile Online-Unterhaltung und Home Networking drehen.

Neue Technologien bei TV-Geräten

Bei TV-Geräten werden neue Technologien den herkömmlichen LCD- und Plasmaschirmen Konkurrenz machen. Zum einen so genannte SE-Displays, die Hitachi, Canon und Toshiba Mitte 2005 auf den Markt bringen wollen. Sie verbinden die überragende Bildqualität der Röhren-TVs mit dem schlanken Format und der hohen Auflösung von Flat-TV-Geräten. Prototypen waren im Oktober auf der Messe Ceatec in Japan zu bewundern.

Zum Zweiten werden LCD-Fernseher mit neuartiger Hintergrundbeleuchtung aus LED-Flächen den Markt aufmischen. Sony hat bereits bei zwei – nicht in Europa erhältlichen – Modellen der Edelserie Qualia die Kaltkathodenröhren durch Leuchtdioden ersetzt. Der Lohn: deutlich brillantere Farben.

Mit der Verbreitung von Flachbild-TV steigt die Nachfrage nach hochauflösendem Bildmaterial. In Asien und den USA ist das digitale High-Definition-TV (HD) mit deutlich besserer Bildschärfe und satten Farben bereits Realität. In diesem Jahr wird das HD-Kaufvideo für den gemütlichen Heimkinoabend den Durchbruch schaffen und damit werbefinanzierte TV-Sender unter Druck setzen.

Seite 1:

Digitale Unterhaltungstechnik startet durch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%