Autotechnik
Sensor im Motor prüft das Öl

Wenn im Auto die Kontrolllampe für den Öl-Service aufleuchtet, ist es häufig viel zu früh für die Werkstatt. Denn ob das Öl tatsächlich verbraucht ist, wird oft nicht untersucht. Viele Kontrollsysteme schicken Autofahrer zu früh zum Ölwechsel, optische Verfahren sollen das nun ändern.

BERLIN. "Viele Anzeigen arbeiten rein kilometer- und zeitabhängig", sagt Rainer Mäckel, Leiter Feature Verification & Monitoring des Autoherstellers Daimler. "Und zwar ohne Belastungsbewertung." Das Geld für einen unnötigen Austausch des Schmiermittels können Autofahrer bald sparen. Mäckel und seine Kollegen haben einen Sensor entwickelt, der das Öl ständig untersucht und erst Alarm schlägt, wenn ein Wechsel tatsächlich nötig ist.

Dank des neuen Sensors könne der Zeitraum bis zum Ölwechsel um bis zu 25 Prozent verlängert werden, sagt Mäckel. "Gleichzeitig entlastet der geringere Ölverbrauch die Umwelt." Besonders lohnend ist der Einsatz bei Nutzfahrzeugen, die viele Kilometer schrubben und deren Ölwanne bis zu 40 Liter schluckt.

Der Sensor wird in den Ölkreislauf eingebaut und erfasst den Füllstand, die Temperatur sowie die Permittivität des Öls. Diese gibt an, wie durchlässig das Schmiermittel für ein elektrisches Feld ist - und erlaubt so Schlüsse auf die Qualität. Dazu wird zwischen dem Innen- und Außenrohr des ölgefüllten Sensors eine Wechselspannung angelegt. So lassen sich Verunreinigungen durch Wasser oder Rußpartikel aufspüren.

Parallel wird überwacht, wie zähflüssig das Öl ist - Einfluss darauf haben Beimengungen von Diesel oder Wasser. Ein Sensor misst dazu, wie stark das Öl während der Fahrt durch die Wanne schwappt und stellt so die Schmierfähigkeit fest. Eine Software wertet auch Daten über die Temperatur des Motoröls, die Anzahl der Startvorgänge sowie die Fahrweise aus. "All diese Größen werden miteinander verrechnet", sagt Mäckel. So wird das passende Serviceintervall ermittelt. Wann das System in Serie geht, ist laut Mäckel derzeit allerdings noch offen.

Seite 1:

Sensor im Motor prüft das Öl

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%