Forschung + Innovation
Berliner Jungforscher erhält mit einer Million Euro dotierten Preis

Für seine theoretischen Arbeiten erhält der Berliner Jungforscher Angelos Michaelides den mit rund einer Million Euro dotierten „European Young Investigator Award“ (Euryi).

dpa BERLIN. Für seine theoretischen Arbeiten erhält der Berliner Jungforscher Angelos Michaelides den mit rund einer Million Euro dotierten „European Young Investigator Award“ (Euryi). Der Preis ermögliche dem Theoretiker des Fritz-Haber-Instituts, eine eigene Forschungsgruppe aufzubauen, teilte die Max-Planck-Gesellschaft am Freitag mit.

Michaelides untersucht die Wechselwirkungen von Wasser und Festkörpern, die beispielsweise in Brennstoffzellen, in der Atmosphären-Chemie und bei der Katalyse eine große Rolle spielen. Er ist einer von europaweit 25 Preisträgern dieses Jahres.

Die Auszeichnung wurde von den europäischen Forschungsorganisationen gemeinsam mit der Europäischen Forschungsstiftung (ESF) entwickelt. Sie soll Wissenschaftlern aus aller Welt die Möglichkeit geben, in Europa zu forschen. Der Preis wurde erstmals 2003 ausgeschrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%