Bessere kosmetische Ergebnisse bei der Behandlung von Brustkrebs
Computersimulation optimiert Bestrahlung

Eine Strahlentherapie nach einer Brustkrebsoperation ist die Voraussetzung für brusterhaltende Eingriffe. Wie Experten jetzt auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Radioonkologie in Essen berichten, sorgen neue Möglichkeiten der Planung auch für bessere kosmetische Ergebnisse.

hsn DÜSSELDORF. Statistisch gesehen erkrankt jede achte bis zehnte Frau im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs. Früher bedeutete diese Diagnose für die betroffene Frau in der Regel den Verlust ihrer Brust durch Amputation. Inzwischen ist dank besserer Früherkennung eine brusterhaltende Therapie in ungefähr 70 % der Fälle möglich. Da jedoch bei einer brusterhaltenden Operation Tumorzellen zurückbleiben und Monate bis Jahre später erneut zu einem Tumor heranwachsen können, ist vereinzelt eine Nachbestrahlung erforderlich.

„Mit Hilfe einer dreidimensionalen Bestrahlungsplanung ist es heute möglich, gesundes Gewebe bestmöglich zu schonen“, sagt Marie-Luise Sautter-Bihl, Ärztin an der Klinik für Strahlentherapie in Karlsruhe. Während bei herkömmlichen Bestrahlungstechniken oft in kleineren Bereichen der Brust Überdosierungen auftraten und zu Verhärtungen und damit einem kosmetisch unbefriedigendem Ergebnis führten, können diese mit den verfeinerten Techniken der dreidimensionalen Bestrahlungsplanung vermieden werden.

Dazu werden die Daten einer computertomographischen Aufnahme des Brustkorbes der Patientin auf den Computer für die Bestrahlungsplanung überspielt. Der Rechner wandelt diese Daten in ein exaktes dreidimensionales Bild um. An diesem Modell kann der Arzt nun die Anordnung der Bestrahlungsfelder mit den exakten Winkeln planen. Ein weiteres Programm ermöglicht es dann, die Verteilung der Strahlendosis darzustellen und zu dokumentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%