Bildschirme sind noch zu teuer
Boom bei LCD-Fernsehern lässt auf sich warten

Die in den zurückliegenden Jahren stark gebeutelte IT-Branche wartet auf neue Impulse. Da käme ihr die erwartete Wachstums-Story der LCD-Fernseher gerade recht. Doch nach Einschätzung von Experten wird der große Durchbruch auch im kommenden Jahr noch auf sich warten lassen. Erst für 2005 rechnet die Branche mit den ersehnten explosionsartigen Wachstumsraten.

TAIPEI. Diese Einschätzung teilen auch führende Manager bei Taiwans großen LCD-Herstellern. Derzeit seien die zur Produktion der Fernseh-Monitore benötigten Panels der Engpass, sagt Analyst Liang Chih-hao von Capital Securities in Taipei. Die noch geringen Stückzahlen halten die Preise hoch. Derzeit kostet ein 30-Zoll-Monitor noch rund 3 000 $. „Die Preise für diese Monitore sind noch sehr hoch, weil ein Großteil der Produktion erst im kommenden Jahr anlaufen wird“, bestätigt Analystin Lily Jap. „Die meisten von uns erwarten, dass die Preise für LCD-Flachbildschirme erst 2005 deutlich sinken werden“.

Dennoch soll sich Vorhersagen des US-Marktforschers Display Search zufolge der weltweite Markt für LCD-Fernseher im kommenden Jahr auf 8 bis 10 Millionen Geräte mehr als verdoppeln. Gemessen an den – inklusive Notebooks – verkauften 90 Mill. LCD-Displays in diesem Jahr eine noch bescheidene Zahl. Im Vergleich zu den weniger als eine Million verkauften LCD-Flachbildschirmen des vergangenen Jahres aber eine deutliche Steigerung. Binnen fünf Jahren sollen bis zu 15 % aller weltweit verkauften Fernsehgeräte einen LCD-Monitor haben. Bei rund 150 Mill. verkauften Fernsehern in diesem Jahr wären das immerhin 22,5 Millionen LCD-Geräte.

Seite 1:

Boom bei LCD-Fernsehern lässt auf sich warten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%