Carl-Zeiss-Forscher bringen Mikroskopen die vierte Dimension bei
Durchblick in der lebenden Zelle

Ulrich Simon bezeichnet sich bescheiden als Instrumentenlieferant: „Die Mikroskopie ist heute ein Tool wie im Baumarkt der Hammer“, sagt er ganz unprätentiös. Doch was der promovierte Physiker gemeinsam mit einem 40-köpfigen Team der Carl Zeiss Jena GmbH entwickelt hat, ist im Grunde einmalig.

HB DÜSSELDORF. Als die Tüftler aus Jena international führende Forscher zu Workshops einluden, um einmal probehalber am neuen Laser Scanning Mikroskop namens LSM 510 Meta zu experimentieren, „waren die hin und weg“. Der Grund: Die Innovation ermöglicht einen völlig ungewohnten Einblick in lebende Zell- und Gewebestrukturen.

Tatsächlich sieht das LSM 510 Meta aus wie ein gewöhnliches Mikroskop: Zwei Gucklöcher oben, ein paar Stellrädchen links und rechts. Insofern wandeln die Forscher treu auf den Spuren von Carl Zeiss, der 1846 in Jena die optischen Werkstätten gründete. Das Innenleben des neuen Apparats aber hat es in sich: „Drei Viertel des Gerätewertes liegen in der Peripherie rund um das Mikroskop – in den umgebenden Lasersystemen und Computern“, sagt Ulrich Simon.

Das Jenaer Laser Scanning Mikroskop (LSM) gilt als das weltweit einzige Gerät für komplexe Untersuchungen in lebenden Zellen, bei denen verschiedene farblich markierte Eiweißmoleküle parallel betrachtet werden können. Strukturen und Bewegungen in den Zellen werden mit hoher räumlicher Genauigkeit veranschaulicht - ein Schlüssel, um Entwicklungsstörungen zu erkennen. „Wir haben die Hoffnung, mehr Klarheit in das Ursachenverständnis von Krankheiten zu bringen“, sagt Ulrich Simon. Intelligente Therapien würden so erst möglich.

Seite 1:

Durchblick in der lebenden Zelle

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%